Heinsberg: „Die Eiskönigin” im neuem Gewand

Heinsberg: „Die Eiskönigin” im neuem Gewand

Die Geschichte der Eiskönigin ist nicht neu. Kurz nach seiner Gründung vor 15 Jahren hat das Junge Musical-Theater Heinsberg sie schon einmal aufgeführt. Viele Szenen seien aber völlig neu bearbeitet worden.

Hinzu kämen neue Kostüme, „und natürlich eine ganz neue Generation von Darstellern”, so Ballettlehrerin Irena Kostova, die das neue Stück des Theaters mit den Schülern ihrer Heinsberger Balettschule einstudiert hat.

Aufgeführt wird es in der Stadthalle Heinsberg am Sonntag, 28. November (16 Uhr) und am Montag, 29. November (12.30 und 16 Uhr), in der Stadthalle Erkelenz am Sonntag, 5. Dezember (16 Uhr) und im Bürgertreff Langbroich am Sonntag, 19. Dezember (16 Uhr).

Seit August dieses Jahres opfern die Schülerinnen und Schüler der Ballettschule bereits ihre Freizeit, um das Kindermusical erfolgreich auf die Bühne zu bringen.

„Die Eiskönigin” ist ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Stück voller Tänze aller Stilrichtungen vom klassischen Ballett über Jazzdance bis Hip Hop. Humorvolle, spannende und flotte Dialoge komplettieren die Aufführung und machen sie zu einem Erlebnis für kleine und große Zuschauer.