Kreis Heinsberg: Den Jubilaren gilt der Dank für die gute Polizeiarbeit

Kreis Heinsberg: Den Jubilaren gilt der Dank für die gute Polizeiarbeit

Zahlreiche Jubilare wurden bei der Kreispolizeibehörde Heinsberg geehrt. 13 Polizeibeamte feierten ihr 40-Jähriges, drei ihr 25-Jähriges. Polizeidirektor Karl-Heinz Opdensteinen übernahm, stellvertretend für Landrat Stephan Pusch, die Ehrung und überreichte den Jubilaren die Urkunden.

Die Urkunden sind von NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und NRW-Innenminister Ralf Jäger unterzeichnet.

„Diese kleine Feierstunde ist auch ein schöner Anlass, Ihnen einmal Danke zu sagen für ihre gute Polizeiarbeit in den zurückliegenden Jahren, die Sie für den Schutz der Bürgerinnen und Bürger im Kreis Heinsberg geleistet haben,“ so Opdensteinen in seiner Ansprache. Den Glückwünschen schlossen sich auch Leiter beziehungsweise Stellvertreter der Direktionen sowie der Personalratsvorsitzende an. Bei der kleinen Feierstunde im Kreishaus blieb neben dem offiziellen Teil auch Zeit für private Gespräche.

Die Liste der Jubilare

Bereits 40 Jahre in Diensten des Landes sind die Polizeihauptkommissare Hans Josef Aufsfeld, Hans Jürgen Bartnikat, Matthias Dreesen, Norbert Eyermanns, Hermann Josef Franzen, Reinhold Gäbel, Arnold Heinen, Josef Jansen, Klaus-Jürgen Schaaf, Andreas Schaffrath, Peter Strauch und Arno Vieten sowie Kriminalhauptkommissar Wolfgang Ulbrich. Für 25 Dienstjahre wurden Polizeihauptkommissar Mario Bronnenberg sowie die Polizeioberkommissare Marco Jürgens und Hans Josef Venrath geehrt.

Mehr von Aachener Nachrichten