Alsdorf: Das Clubhotel der Alsdorfer Prinzengarde öffnet seine Pforten

Alsdorf : Das Clubhotel der Alsdorfer Prinzengarde öffnet seine Pforten

Wer träumt in den kalten Wintermonaten nicht von warmen Gefilden, von Sonne, Strand und Meer? Alles das wird im Februar gleich fünfmal zu erschwinglichen Preisen und auch noch fast direkt vor der Haustür angeboten.

Mit Clubhotel, Open-Air-Bühne, Strand und der dazugehörenden Strandbar lädt die KG Prinzengarde in die Alsdorfer Stadthalle ein. „Costa Carneval - Urlaub im Clubhotel Prinzengarden” lautet das Motto, mit dem die stolze Garde in die Session 2008/2009 startet.

Die Premierensitzung ist am Samstag, 14. Februar. „Auf diesen Augenblick bereiten sich fast 200 Aktive seit dem vergangenen Sommer vor”, berichtet Garde-Kommandant Günter Forstenaichner. „Schlabber und Latz”, das geniale Moderatoren-Duo Dieter Baumanns und Bernd Horbach, haben bereits bei der Prinzenproklamation einen kurzen Ausschnitt ihres neuen Programms gezeigt.

Die Gäste im Saal haben wieder einmal Tränen gelacht. Dass sie bei der Prinzengarde in einer prächtigen Kulisse ihre Späße machen können, dafür sorgen Bühnenbauer Toni Klein und seine fleißigen Helfer.

Mittlerweile steige bei allen das Lampenfieber, sagt Günter Forstenaichner. Jetzt wollen die Aktiven ihrem Publikum zeigen, was sie drauf haben: Die Marketenderinnen, das Karnical-Ballett, Mariechen, Elferrat und die „hauseigenen” Büttenredner legen den letzten Schliff an ihre Auftritte. Sie alle wollen dem guten Ruf gerecht werden, den sich die Sitzungen der Prinzengarde in 58 Jahren erworben haben.

„Wie in all den Jahren zuvor werden wir Karneval mit Herz und Hand machen und ein Programm ausschließlich mit eigenen Kräften auf die Bühne zaubern”, beschreibt Günter Forstenaichner die Tradition. Eine Tradition übrigens, die vom Publikum immer wieder mit vollen Sälen belohnt wird.

Der Premiere am 14. Februar, 20 Uhr, folgt schon am darauf folgenden Sonntag, 15. Februar, um 16 Uhr die immer beliebter werdende „Kaffee-und-Kuchen-Sitzung”. Sie ist vor allem für die „Semester” gedacht, die nicht mehr spät nachts nach Hause gehen wollen und ganz besonderen Wert auf Gemütlichkeit bei guter Laune legen. Es folgt das furiose Abschlusswochenende: Freitag, 20. Februar, 21.30 Uhr, Late-Night-Sitzung. Samstag, 21. Februar, 18 Uhr, Saterdaynight-Sitzung mit Ball. Sonntag, 22. Februar, 19 Uhr, Kostümsitzung mit Ball.

Höhepunkt aller Sitzungen ist der Besuch seiner Tollität Prinz Jürgen und Ihrer Lieblichkeit Prinzessin Gisela mit großem Gefolge. Dass der Einmarsch des Prinzenpaares etwas ganz Besonderes ist, dafür sorgt Korpsführer Hans Peters mit dem professionell agierenden Fanfarenzug der Garde.

„Nirgendwo sonst im Kreisgebiet werden Tollitäten so auf die Bühne begleitet”, ist Kommandant Forstenaichner stolz auf das Aushängeschild seiner Gesellschaft. Und die meisten im Saal spüren dann wieder das Kribbeln im Rücken, wenn die ersten Fanfarenstöße Prinz Karneval ankündigen und sich der stolze Tross seinen Weg durchs Narrenvolk auf die Bühne bahnt, bzw. in diesem Jahr auf die „Costa Carneval”.

Karten für den „Urlaub im Clubhotel Prinzengarden” gibt es bei der Vorverkaufsstelle in der Stadthalle.