Erkelenz: Cusanus-Gymnasium trauert um Michael Bierbach

Erkelenz: Cusanus-Gymnasium trauert um Michael Bierbach

Am. 10 November ist nach langer Krankheit der ehemalige Schulleiter des Cusanus-Gymnasiums Erkelenz, Oberstudiendirektor i. R. Michael Bierbach, gestorben.

Michael Bierbach wurde 1944 in Weimar geboren. 1948 zog die Familie nach Düsseldorf-Kaiserswerth, wo Bierbach die Volksschule und das humanistische Görresgymnasium besuchte, das er 1964 mit dem Abitur abschloss.

Nach dem Abitur diente er bei den Gebirgsjägern, anschließend nahm er das Studium der Germanistik und Biologie an der Universität in Köln auf. Als Studienassessor begann er 1972 am Jungengymnasium in Erkelenz. Von 1979 bis 1988 war Michael Bierbach Fachleiter für Biologie am Studienseminar in Mönchengladbach. Als dieses geschlossen wurde, übernahm er die Koordination der Mittelstufe am Cusanus-Gymnasium.

Ein Herzensanliegen war ihm immer das Konzept der Erlebnispädagogik. Als Leiter der Mittelstufe und vielfacher Klassenlehrer und Tutor schaffte er es darüber hinaus, eine Marionetten-Theatergruppe ins Leben zu rufen. Michael Bierbach war auch ein hervorragender Organisator und lange Jahre Mitglied des Lehrerrats. So schien es folgerichtig, dass er nach der Pensionierung von Karl-Heinrich Weltermann im Mai 1994 die Aufgaben des Schulleiters übernahm. Dabei setzte er viel Vertrauen in das Kollegium. Unter seiner Leitung wurde 2004 der Neubau eingeweiht.

Für Schüler und Kollegen hatte Michael Bierbach immer ein offenes Ohr. Im Jahr 2007 zog er sich aus seinem Amt zurück. Er hoffte sich der Familie, seiner Frau Ute, den Kindern Anke und Tanja, letztere inzwischen selbst Mutter von zwei Kindern, und Reisen widmen zu können.

Das Schicksal hat es anders gewollt. Seine Krebskrankheit konnte nicht überwunden werden. Vor wenigen Wochen ging ihm noch seine Tochter Anke im Tod voraus, ein schwerer Schlag für ihn.