1. Coronavirus

Geimpft, genesen oder getestet: Stadt Aachen beschließt 3G für Verwaltungsgebäude

Geimpft, genesen oder getestet : Stadt Aachen beschließt 3G für Verwaltungsgebäude

Die Verwaltungsgebäude der Stadt Aachen dürfen jetzt nur noch unter Beachtung der 3G-Regel betreten werden.

In den städtischen Verwaltungsgebäuden gilt ab sofort die 3G-Regelung für alle. Mitarbeitende sowie Besucherinnen und Besucher, die ein Gebäude der Stadtverwaltung betreten wollen, müssen nachweisen, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind. Das teilte die Stadt Aachen am Dienstag mit.

Bei Vorlage eines negativen Testergebnisses darf der Antigen-Schnelltest demnach höchstens 24 Stunden (der PCR-Test höchstens 48 Stunden) zurückliegen. Selbsttests werden nicht anerkannt. Schulpflichtige Kinder und Jugendliche brauchen lediglich ihren Schülerausweis vorzulegen. Sie gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestet. Kinder bis zum Schuleintritt sind getesteten Personen gleichgestellt.

Zusätzlich gilt in den Gebäuden weiterhin die Pflicht, medizinische Masken zu tragen.

Die aktuelle Coronavirus-Schutzverordnung gibt eine Anpassung der arbeitsschutzrechtlichen Vorgaben vor und bietet zudem die Möglichkeit, auch weitere Maßnahmen zum Infektionsschutz zu treffen. Zum Schutz von Besucherinnen und Besuchern sowie den Mitarbeitenden habe sich die Verwaltungsspitze der Stadt Aachen dazu entschieden, 3G in allen Räumen umzusetzen.

(red)