Kreis Heinsberg: Bündnis gegen Rechts informiert über rechtsextreme Szene

Kreis Heinsberg: Bündnis gegen Rechts informiert über rechtsextreme Szene

Das Bündnis gegen Rechtsextremismus - für Toleranz und Demokratie im Kreis Heinsberg, kurz Bündnis gegen Rechts genannt, lädt ein zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung am Dienstag, 2. März, 19.30 Uhr, in der Leonhardskapelle in Erkelenz an der Gasthausstraße.

Über die rechtsextreme Szene im Raum Aachen/Heinsberg referiert Michael Klarmann. Der Journalist hat über Jahre zur regionalen Szene recherchiert und informiert über die Strukturen von NPD und „Kameradschaften”, über rechte Jugendkultur, Rechtsrock und „Autonome Nationalisten”.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Unter Berufung auf das Versammlungsgesetz sind Neonazis nach Angaben der Organisatoren von der Versammlung ausgeschlossen.