Hückelhoven: Brandstifter konnte noch am Tatort festgenommen werden

Hückelhoven: Brandstifter konnte noch am Tatort festgenommen werden

Ein 29-jähriger Mann steht in dringendem Tatverdacht ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus gelegt zu haben.

Am Donnerstag war gegen 8.30 Uhr sowohl der Feuerwehr als auch der Polizeileitstelle ein Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Rheinstraße gemeldet worden. Dank des raschen Einsatzes der Hückelhovener Feuerwehr, konnte der Brand im Keller des Hauses schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden.

So konnte auch verhindert werden, dass die Flammen auf die oberen Geschosse übergriffen und Rauchgase in die Wohnungen eindrangen. Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt.

Bei den Ermittlungen stellte sich schnell heraus, dass im Keller Möbelstücke und Hausrat angezündet wurden.

Beamten der Polizeiwache Hückelhoven und des Heinsberger Kriminalkommissariates 11/31 gelang es noch am Einsatzort einen Mann festzunehmen, der in dringendem Tatverdacht steht, das Feuer gelegt zu haben.

In seiner Vernehmung gestand der 29-jährige Mann aus Hückelhoven die Brandstiftung ein. Er wird am Freitag auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt.