Kreis Heinsberg: Benefizkonzert hilft „Wir für Ruanda”

Kreis Heinsberg: Benefizkonzert hilft „Wir für Ruanda”

Ein wichtiger Kulturträger der Stadt Übach-Palenberg setzt sich seit nunmehr 30 Jahren bei Benefizkonzerten für soziale Belange ein: das 1971 gegründete Kammermusikensemble (KME) des Vereins Freunde der Kammermusik in Übach-Palenberg.

Es hat im Laufe der Jahre aufgrund seines breitgefächerten Repertoires und seines Einsatzes für gute Zwecke eine regionale und überregionale Bedeutung erlangt. Das Ensemble besteht aus einem festen Stamm von elf Musikern: Georg Vorhagen, Daniel Herchenbach, Elisa Peschen (Violinen), Hanns-Paul Jouck, Christiane Schönleber (Viola), Theresia Ackva, Karl-Heinz Bechholtz (Violoncelli), Peter Heinen (Kontrabass), Ireen Mommertz (Cembalo), Hermann J. Basten und Dr. Burkhart Ollertz (Flöten). Solisten sind Judith Schaible (Oboe) und Susanne Peschen (Sopran).

Die Musikfreunde schätzen an dem Ensemble begabter Schüler, Studenten, Musiklehrer und musikbegeisterter Vertreter anderer Berufe das lebendige und technisch gute Zusammenspiel und die kontrastreich gelungene Programmgestaltung.

Das Ensemble lädt am Sonntag, 21. März, 18 Uhr, in das Schloss Zweibrüggen zu einem Benefizkonzert für die Aktion „Wir für Ruanda” ein. Auf dem Programm stehen Werke von Händel, Weiske, Brescianello, Frescobaldi, Dal Abaco und Respighi. Wegen des begrenzten Raumes wird empfohlen, Karten im Vorverkauf im Bürgerbüro des Rathauses Übach-Palenberg zu erwerben.

Das Konzert steht unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch. Zu Beginn wird Dr. Bernd Bierbaum über die Aktion „Wir für Ruanda” informieren. Die Spenden bei diesem Konzert sollen komplett in das Zentrum für Kinder mit geistiger Behinderung in Kibilizi (Ruanda), einem in Bau befindlichen Heilpädagogischen Zemtrum, fließen. Wie in der Vergangenheit verzichten die Musiker auch in diesem Jahr wieder auf Gagen.

Bereits vorher, am Sonntag, 14. März, um 17 Uhr gibt es im evangelischen Gemeindehaus in Kornelimünster bei gleichem Programm ein Benefizkonzert des KME zugunsten der drei georgischen Waisenkinder, für die der Verein 2008 eine Patenschaft übernommen hat.

Jüngst ist das KME von einer Konzertreise aus Bekond an der Mosel (nahe Trier) zurückgekehrt. Dort gaben die Übach-Palenberger ein vielbeachtetes Benefizkonzert zu Gunsten des Schulprojekts in Ruanda. Wie nunmehr seit 30 Jahren gastierte das KME auch diesmal wieder auf Einladung des Vereins „Bekond Aktiv” an der Mosel - ohne Gage und Aufwandsentschädigung. Das eineinhalbstündige Programm bestand hauptsächlich aus Werken italienischer Komponisten. Mit einem herzlichen Dankeschön und einer Einladung für 2011 wurden die Gäste nach Hause verabschiedet.

Mehr von Aachener Nachrichten