Eschweiler: Beim Wurstverkauf ist Prinz Stefan spitze

Eschweiler : Beim Wurstverkauf ist Prinz Stefan spitze

Dass Prinz Stefan I. und sein Zeremonienmeister prächtig feiern können, haben sie in den vergangenen Wochen Eschweilers Narrenvolk bereits eindrucksvoll bewiesen. Doch neben Alaaf, Prinzenlied und Schunkel-Stimmung vergessen die Beiden aber nie all diejenigen, denen es nicht so gut geht.

Ein Euro pro verkaufter Prinzen-CD geht an die Eschweiler Tafel. „Arme Menschen gibt es leider auch in Eschweiler genug. Wenn wir die Möglichkeit haben, etwas Gutes zu tun, dann sind wir natürlich dabei”, sagt Dieter Braun.

Und so unterstützen er und Eschweilers Regent auch die karitative Verkaufsaktion von leckeren Bratwürstchen und deftiger Suppe, die nun einige Tage lang auf dem Würselener Metro-Gelände stattfand. Der Erlös des Verkaufsstandes fließt ebenfalls an die Eschweiler Tafel.

Das freut die stellvertretende Vorsitzende Edith Breuer: „Bei uns ist jeder Euro willkommen! Egal wieviel es letztlich wird, wir sind begeistert.” Der nun zusammengekommene vierstellige Betrag soll dabei helfen, möglichst bald eine neue Kühltheke zu kaufen.