Heinsberg-Karken: Beim Blutspenden geht es „um die Wurst”

Heinsberg-Karken: Beim Blutspenden geht es „um die Wurst”

„Es geht um die Wurst!” lautet das Motto des nächsten Blutspendetermins des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Und diesmal stimmt das gleich in doppelter Hinsicht. Denn wenn am am kommenden Montag, 20. Juni, von 16 bis 20 Uhr in der Bürgerhalle in Karken, Am Woom 2, zur Ader gelassen wird, winkt als Belohnung für die Blutspender ein Gutschein für eine hausgemachte Schinkenwurst.

Metzger Kurt Heinrichs, der selbst schon 73-facher Blutspender ist, hatte die witzige Idee dazu als Dankeschön für den so dringend benötigten roten Lebenssaft. Dies sei für ihn selbst eine Herzensangelegenheit, sagt er.

„Mit dieser Aktion möchten wir einerseits die Anzahl der Blutspender erhöhen und andererseits auch einmal ?Danke für dein Blut sagen”, betont er.

Schon vorab dankten ihm bei einem Vorgespräch zur Vorbereitung der Aktion nicht nur Anita Görtz, Leiterin der Blutspende in Karken, sondern mit Heinz Grevenrath auch der Blutspendebeauftragte des DRK für den Kreis Heinsberg und Hardy Hausmann von der DRK-Kreisgeschäftsstelle.

Teilnehmen können an der mit der Wurstspende verbundenen Blutspendeaktion in Karken alle gesunden Frauen und Männer im Alter ab 18 Jahren. Neuspender dürfen nicht älter als 68 Jahre sein und müssen ihren Personalausweis mitbringen.