Kreis Heinsberg: Beeindruckender Bericht aus Burkina Faso

Kreis Heinsberg: Beeindruckender Bericht aus Burkina Faso

Tief beeindruckt zeigten sich Schülerinnen und Schüler vom Erkelenzer Berufskolleg über einen Vortrag von Katrin Rohde, die von ihren Projekten in Burkina Faso (Westafrika) berichtete.

Marianne Moormann vom Lehrerkollegium des Berufskolleg war bereits selbst vor Ort und hatte den Kontakt zu Katrin Rohde hergestellt, die inzwischen nach Burkina Faso ausgewandert ist, um sich ganz in den Dienst der Menschen dort zu stellen. Früher besaß sie im Kreis Plön in Schleswig-Holstein zwei Buchhandlungen.

1988 kam sie zum ersten Mal nach Burkina Faso und erkrankte schwer an Malaria. Eine Familie in einem kleinen Dorf pflegte sie gesund und aus Dankbarkeit sammelte Katrin Rohde Spenden für den Bau einer Dorfschule. Anfangs betreute sie Straßenkinder, später gründete sie gemeinnützige Organisationen, um den Ärmsten der Armen in ihrem neuen Heimatland zu helfen.Für ihr Engagement wurde sie bereits mit dem Bundesverdienstkreuz und für den Friedensnobelpreis nominiert.

Mehr von Aachener Nachrichten