Kreis Düren: Barbara Schulte-Zurhausen stellt 27 Bilder aus

Kreis Düren: Barbara Schulte-Zurhausen stellt 27 Bilder aus

Eine außergewöhnliche Ausstellung ist derzeit im Kunst- und Kulturforum des Kreishauses zu sehen: Unter dem Titel „FarbLichtRaum” stellt Barbara Schulte-Zurhausen 27 Bilder aus, die auf Inhalte im herkömmlichen Sinne verzichten. Stattdessen rückt sie die Farbe als solche in den Mittelpunkt.

Mal ist eine quadratmetergroße Leinwand in leuchtendem Rot bemalt, das nur hier und da eine leichte Schattierung erkennen lässt, mal wählte die Künstlerin die Farbe Weiß. Auch hier sind es nur Anflüge von unterschiedlichen Nuancen, die den Blick fesseln. Wenn sie verschiedene Eitemperafarben auf die Leinwand aufträgt, dann streifenförmig mit leicht überlappenden Rändern. Dabei bevorzugt die 1955 in Gladbeck geborene Malerin mit grünen, braunen und ockerfarbenen Tönen naturverbundene Farben.

„Barbara Schulte-Zuhausen lässt uns Farbe neu erleben. Ihre Bilder bescheren uns eine Pause von der Hektik des Alltags”, würdigte die Kunsthistorikerin Dr. Iris Nestler die Werke während der Vernissage in ihrer fachlichen Einführung.

Begrüßt wurden die Gäste im Kreishaus von Käthe Rolfink, der Vorsitzenden des Kreis-Kulturausschusses. Für eine musikalische Begleitung sorgten Patricia Heiliger und Eric Lennartz von der Musikschule Düren.

Die 27 Werke von Barbara Schulte-Zurhausen sind bis zum 27. Mai zu den Öffnungszeiten des Dürener Kreishauses im ersten Obergeschoss zu sehen.

Mehr von Aachener Nachrichten