Erkelenz: Aus Sauna ins moderne Zentrum

Erkelenz: Aus Sauna ins moderne Zentrum

Die Stadt Erkelenz wird sich für die Räume der ehemaligen Sauna im Schwimmbadbereich an der Westpromenade einen neuen Mieter oder Käufer suchen müssen. Alternativ steht nunmehr ein Abriss zur Debatte.

Der Inhaber des in den Räumen befindlichen Sport- und Rehazentrums will sich aus der ehemaligen Sauna zurückziehen und beabsichtigt den Umzug in ein neues und modernes Haus, das „im Herzen von Erkelenz im Grünen” entstehen soll, wie er mitteilt.

Im Rahmen der Planung eines neuen Hallenbades war auch die Frage erörtert worden, wie es mit der ehemaligen Sauna weitergehen soll. Nach den ersten Überlegungen entstand der Plan, den Eingangsbereichs des neuen Hallenbads an der Krefelder Straße um eine Etage aufzustocken und im Obergeschoss die Sauna und Fitnessräume unterzubringen. Doch diese Überlegungen scheiterten aus finanziellen Gründen.

In einem weiteren Schritt wurde überlegt, die bisher verpachteten Saunaräume an den momentanen Betreiber zu verkaufen, wie im Stadtrat berichtet wurde. Die Verwaltung erarbeitete daraufhin ein Verkaufsangebot. Dem Vernehmen nach war eine Summe zwischen 200.000 und 300.000 Euro im Gespräch.

Doch scheiterten auch diese Verhandlungen, so dass der Betreiber des Gesundheitszentrums nach einer Alternative suchte. Diese scheint nun gefunden. In der nächsten Woche sollen entsprechende Pläne vorgestellt werden. Wie zu hören ist, soll ein neues Sport- und Rehazentrum im Bereich der Kölner Straße in der Nähe der Firma Aker Wirth errichtet werden.

Mehr von Aachener Nachrichten