Erkelenz: Aufstieg noch immer in Sichtweite

Erkelenz: Aufstieg noch immer in Sichtweite

Die erste Erkelenzer Schachmannschaft hat sich in der Regionalliga nach Gerresheim wieder auf Platz zwei der aktuellen Tabelle gespielt.

Gegen Rheinhausen holte man 5,5 Punkte, gegen Mettmann fünf Punkte und gegen SV Hilden sogar sechs Punkte. Herrausragender Spieler der „Ersten” ist Jochen Wigger mit drei Punkten aus drei Spielen gefolgt von seinen Vereinskollegen Amir Rezasade und Andre Kienitz mit je 2,5 Punkten aus drei Spielen.

Die zweite Erkelenzer Schachmannschaft, in der Bezirksliga, spielt verhalten im Mittelfeld der aktuellen Tabelle auf Platz sieben. Hier ist der herrausragende Spieler Dr. Werner Sielschott. Die dritte Erkelenzer Schachmannschaft in der Kreisliga Süd hat zwei Siege erspielt gegen Kleinenbroich II und Niederkrüchten II. Herrausragende Spieler sind hier Andre Ramakers und Manuel Brockers. Die Schachfreunde Erkelenz feiern in 2009 ihr 50. Vereinsjubiläum.

Dazu sind einige große Aktivitäten vorgesehen. Der Anfang dazu wird mit der „Offenen Erkelenzer Stadtmeisterschaft 2009” gemacht. Hier hat der Vorstand wegen des Jubiläumscharakters das Preisgeld wesentlich erhöht, um den umliegenden Vereinsspielern einen erhöhten Anreiz zu bieten. Es wird in zwei Gruppen gespielt.

Es wird nach dem Schweizer System in fünf Runden gespielt Start-Uhrzeit ist immer um 19.30 Uhr. Natürlich hofft der Verein auf eine rege Teilnahme. Austragungsort ist wie immer im Vereinslokal Kirchhofer an der Krefelderstrasse 25 in Erkelenz.

Mehr von Aachener Nachrichten