Mit zwei Promille durch Kreuzau: Aufmerksamer Zeuge stoppt Trunkenheitsfahrt

Mit zwei Promille durch Kreuzau : Aufmerksamer Zeuge stoppt Trunkenheitsfahrt

Sie fuhr in Schlangenlinien und geriet teilweise auf die linke Fahrspur: In Kreuzau hat eine alkoholisierte Frau am Sonntagmorgen für Aufsehen gesorgt. Eine aufmerksamer Zeuge stoppte die Trunkenheitsfahrt der 51-Jährigen.

Wie die Dürener Polizei berichtet, informierte eine Autofahrerin gegen 10.15 Uhr am Sonntagmorgen die Beamten darüber, dass die Fahrzeugführerin eines vor ihr fahrenden Autos augenscheinlich betrunken sei. Auf der Kreisstraße 27 in Höhe Kreuzau war sie in Schlangenlinien gefahren und teils auf die linke Fahrspur geraten. Darüber hinaus war die 51-Jährige langsam gefahren und hatte bei einer auf Rot wechselnden Ampel auffällig spät reagiert.

In Berzbuir beendete ein weiterer Zeuge schließlich die Trunkenheitsfahrt, in dem er die Straße mit seinem Auto so blockierte, dass die Frau ihre Fahrt nicht mehr fortsetzen konnte.

Kurz darauf traf die Polizei ein. Bereits aus dem Innenraum des Wagens nahmen die Beamten starken Alkoholgeruch wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,00 Promille. Die Beamten stellten den Führerschein der 51-Jährigen sicher, untersagten ihr die Weiterfahrt und entzogen ihren Führerschein. Sie kam mit zur Wache, wo eine Blutprobe entnommen wurde.

Mehr von Aachener Nachrichten