Erkelenz: Zweites Projekt der Bürgerwindinitiative Erkelenz

Erkelenz : Zweites Projekt der Bürgerwindinitiative Erkelenz

Wenn der Plan aufgeht, sollen sich noch in diesem Jahr zwei weitere Bürgerwindräder drehen im Erkelenzer Land drehen, so lautet das Ziel der Bürgerwindradinitiative Erkelenz.

Im „Bürgerwindpark Brachelen” sollen diese Anlagen, mit je zwei Megawatt Leistung und einer Gesamthöhe von 140 in Höhe zur Zeit die größten in NRW, jährlich die Strommenge erzeugen, die von etwa 2500 Haushalten verbraucht wird.

Die bereits im Bau befindlichen Anlagen südlich der L 228 und nördlich von Brachelen sollen nach Plan in der 52. Woche dieses Jahres aufgestellt werden, so lautet die Zusage der Firma Umweltkontor.

Motiviert durch die vielen Nachfragen nach Beteiligungsmöglichkeiten nach der Übernahme des Bürgerwindrades Loherheide im Jahr 2000 und durch die überdurchschnittlichen Ergebnisse dieser Anlage wurde dieses Projekt in Angriff genommen.

Das Hauptanliegen der Gruppe ist eine möglichst breite Bürgerbeteiligung an der Erzeugung umweltfreundlicher Energie, eine möglichst geringe Belastung der Bürger, die in der Nähe dieser Anlagen leben und, insbesondere, eine gute Information der Menschen in der näheren Umgebung der Anlagen.

Die Beachtung dieser Ziele sind nach Meinung der Gruppe wesentlich zur Entwicklung einer breiten Akzeptanz für die Erzeugung regenerativer Energie, einer Energieform, die nach stetiger Weiterentwicklung für die nachfolgenden Generationen Grundlage ihrer Existenz sein werden.

So erfolgte eine Aufklärungsaktion in Brachelen, Lindern und Beeck per Info-Blatt, auch wurde eine Bürgerversammlung abgehalten, zur Zeit wird der Informationsbedarf vieler Bürger durch Telefonate und die Verteilung des umfangreichen Informationsmaterials gestillt.

Seit etwa 14 Tagen läuft die Beteiligungswelle durch den Kreis, die ständig wächst. Bei dieser Entwicklung empfiehlt die Bürgerwindradinitiative den Interessenten, die Entscheidung nicht auf die lange Bank zu schieben, damit nicht wieder, ähnlich wie beim ersten Bürgerwindrad Loherheide bei Houverath, viele Interessenten nicht zum Zuge kommen.