Zukunftsperspektiven in Dörfern verbessern

Zukunftsperspektiven in Dörfern verbessern

Kreis Heinsberg. Mit Spannung wurde im Heinsberger Kreishaus am Freitagabend der Moment erwartet, als Landrat Stephan Pusch aus Anlass des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft” zur Siegerliste griff.

Nach der Bewertung durch die Kreiskommission standen die Dörfer fest, die mit Gold belohnt wurden und zudem für den Landeswettbewerb benannt wurden.

Unter 51 Dörfern, die sich an dem Wettbewerb beteiligten, kristallisierten sich die Ortschaften Randerath, Horst, Beeck (Wegberg), Effeld und Birgden als „Goldkandidaten” heraus.

Als Golddorf zudem zum Landeswettbewerb 2006 gemeldet werden Randerath, Horst und Beeck. Zudem wurden 24 Orte mit Silber und 22 Dörfer mit Bronze bedacht, während auch noch sechs Sonderpreise verliehen wurden.

Neu im Kreiswettbewerb 2005, so Pusch, sei der Titel „Unser Dorf hat Zukunft”, mit dem vor allem zum Ausdruck gebracht werde, dass die Verbesserung der Zukunftsperspektiven in den Dörfern, die Steigerung der Lebensqualität im ländlichen Raum und die Stärkung der regionalen und dörflichen Identität im Wettbewerb besondere Berücksichtigung finden.

So soll der Wettbewerb für alle Beteiligten Anreiz sein, die Zukunft der Dörfer verantwortlich mit zu gestalten und damit auch einen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit des ländlichen Raumes zu leisten.