Kreis Heinsberg: Zahlreiche Verkehrsunfälle durch überfrierende Nässe

Kreis Heinsberg : Zahlreiche Verkehrsunfälle durch überfrierende Nässe

Mit Einsetzen des Berufsverkehrs haben sich im Kreisgebiet am Donnerstag wieder zahlreiche Verkehrsunfälle erreignet. Durch die überfrierende Nässe hatten sich viele Straßen in eisglatte Flächen verwandelt. Der Polizei wurden bis 9.00 Uhr wurden insgesamt 20 Unfälle gemeldet. 17 Fahrer kamen mit dem Schrecken davon, drei Personen wurden verletzt.

Gegen 07.15 Uhr befuhr eine 26-jährige Frau aus Übach-Palenberg mit ihrem Auto die Landstraße 225 aus Scherpenseel kommend in Richtung Marienberg. Auf der eisglatten Fahrbahn geriet ihr Wagen ins schleudern und prallte frontal gegen einen Baum. Die Frau wurde mit einem Rettungswagen ins Geilenkirchener Krankenhaus gebracht.

Auch eine 48-jährige Frau aus Hückelhoven geriet gegen 07.30 Uhr auf der Landstraße 364 zwischen Brachelen und Lindern mit ihrem Wagen auf Grund der Eisglätte ins Schleudern. Sie kam mit dem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich und kam in einem Acker zum Stillstand. Die Frau wurde mit einem Rettungswagen ins Linnicher Krankenhaus gebracht, konnte aber nach kurzer Behandlung wieder entlassen werden.

Zwischen Dremmen und Janses Mattes waren gleich vier Fahrzeuge an einem Verkehrsunfall beteiligt. Eine 45-jährige Frau aus Heinsberg befuhr die Landstraße 227 und wollte ihre Fahrt verlangsamen, da bereits eine Frau vor ihr auf Grund des Glatteises von der Straße abgekommen war. Als sie bremste stellte sich ihr Wagen quer und ein nachfolgender 38-jähriger Mann aus Baesweiler fuhr mit seinem Pkw in den Wagen der Frau.

Ein entgegenkommender 43-jähriger Mann aus Gangelt konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte ebenfalls in den Pkw der Heinsbergerin. Auch ein 35-jähriger Mann aus Herzogenrath brachte seinen Pkw nicht mehr zum Stillstand und kollidierte mit den Fahrzeugen. Es entstand ein erheblicher Sachschaden, doch verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Daraufhin hielt gegen 08.00 Uhr eine 27-jährige Frau aus Aachen mit ihrem Wagen an der Unfallstelle an. Eine hinter ihr fahrende 43-jährige Frau aus Heinsberg konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr mit ihrem Wagen in das Heck des vor ihr stehenden Pkw. Durch den Aufprall wurde die 43-Jährige leicht verletzt und musste im Rettungswagen behandelt werden.