Kreis Heinsberg: „Wir nehmen Abschied und begrüßen das Neue”

Kreis Heinsberg : „Wir nehmen Abschied und begrüßen das Neue”

Zum Schuljahresende beendeten 14 Schüler der Berufspraxisstufe der Rurtal-Schule Oberbruch, der Förderschule des Kreises Heinsberg mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung, ihre Schulzeit.

Sie werden im Anschluss daran einen sicheren Ausbildungs- beziehungsweise Arbeitsplatz innerhalb oder außerhalb der Werkstatt für behinderte Menschen in Heinsberg und Oberbruch erhalten, teilte die Schule mit.

Für die Entlassschüler fand in der Aula des Neubaus eine bewegende Abschlussfeier statt. Bei einem ökumenischen Wortgottesdienst erläuterte Diakon Peter Derichs, der Behindertenseelsorger des Bistums Aachen, gemeinsam mit den Schülern das Thema der Feier „Wir nehmen Abschied und begrüßen das Neue”.

Nach einer Ansprache des Schulleiters Bernd Schleberger, der sich bei den Entlassschülern und deren Familien für die gute gemeinsame Zeit bedankte und ihnen alles Gute für den weiteren Lebensweg wünschte, wurden die Abschlusszeugnisse überreicht.

Die Aufführungen der bekannten Schulband Rur-Rock sowie der Rollstuhltanz-AG gaben der Feier durch deren musikalische beziehungsweise tänzerische Darbietungen einen würdigen, aber auch fröhlichen Rahmen. Zum Abschluss konnten sich alle Gäste noch einmal mit Finger-Food-Gerichten und Getränken stärken.

Am Abend folgte eine stimmungsvolle Entlassfete, zu der die Schüler der Berufspraxis- und Oberstufen und des vorangegangenen Jahrgangs eingeladen waren. Es war der krönende Abschluss eines für alle Beteiligten aufregenden und ereignisreichen Tages.