Wieder viele Neugierige in die Region gelockt

Wieder viele Neugierige in die Region gelockt

Kreis Heinsberg. Die Zahl des Vorjahres von zirka 30.000 Teilnehmern wurde zwar nicht erreicht, dennoch zeigten sich die Organisatoren, im Kreis Heinsberg allen voran der Heinsberger Tourist-Service (HTS), äußerst zufrieden.

„Unser Ziel ist mehr als erreicht, denn uns interessieren nicht nur die Starter sondern auch die Durchfahrer. Und deren Zahl bestätigt uns, dass wir mit der Veranstaltung nicht nur viele Bürger aufs Rad sondern auch viele Neugierige in die Freizeit-Region Heinsberg locken. Und das mit unserem wichtigsten Pfund: dem Radwandernetz”, freute sich Patricia Mees, die Geschäftsführerin des HTS.

58 Rundstrecken

Vermutlich hielt die unsichere Wetterlage so manchen Freizeitradler davon ab, eine der 58 angebotenen Rundstrecken zwischen den 74 Städten und Gemeinden an Rhein und Maas anzutreten.

Aber auch der Sport-Sonntag im Fernsehen mit Tour de France, Formel 1 und Tennis aus Wimbledon sowie dem voller Spannung erwarteten Endspiel um die Fußball-Europameisterschaft forderten offenbar ihren Tribut.

Beim HTS wurden folgende Starter- und Durchfahrerzahlen registriert: Erkelenz (312/436), Gangelt (315/751), Geilenkirchen (467/728), Heinsberg (430/670), Hückelhoven (217/504), Selfkant (67/272), Übach-Palenberg (166/230), Waldfeucht (230/880), Wassenberg (550/1060), Wegberg (487/458).

Wer diesmal verpasst hat mitzumachen, kann sich bereits jetzt auf den 14. Niederrheinischen Radwandertag freuen: am Sonntag, 3.Juli 2005.