Wegberg: Widerstand angekündigt

Wegberg : Widerstand angekündigt

In einem offenen Brief an Bischof Mussinghoff beschweren sich der Pfarrgemeinderat und der Kirchenvorstand der Katholischen Kirchengemeinde St. Vincentius Beeck gegen die vom Aachener Bischof beabsichtigte „Zwangsfusion” der Beecker Pfarre mit der Wegberger Pfarre St. Peter und Paul.

Das Vorhaben habe nicht nur bei den ehrenamtlich in der Pfarrgemeinde Tätigen Befremden und Bestürzung ausgelöst, sondern in der ganzen Dorfgemeinschaft zu großer Unruhe geführt, heißt es in dem Schreiben.

„Sie zerschlagen mit Ihrem Vorhaben seit Jahrzehnten bestehende Strukturen. Sie zerstören die in der Weggemeinschaft Wegberg geraden in den Gemeinden Beeck und Wegberg vorhandene große Bereitschaft, miteinander zu gehen und zu teilen. Wir werden deshalb gegen die Zwangsfusion mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln erbittert Widerstand leisten.”

Die vorgesehene Zwangsfusion sei kontraproduktiv, da es bereits eine Gemeinschaft der Gemeinden gebe und die Pfarre dem Verwaltungszentrum Erkelenz beigetreten sei. So folgt abschließend die eindringliche Bitte: „Bewahren Sie unsere sehr gut funktionierende kirchliche Dorfgemeinschaft und lassen Sie uns auf unserem Weg in der Weggemeinschaft weiter gehen!”