Waldfeucht: Weihnachtsmarkt: Ortskern Waldfeucht gesperrt

Waldfeucht : Weihnachtsmarkt: Ortskern Waldfeucht gesperrt

Der Waldfeuchter Weihnachtsmarkt erlebt im historischen Ortskern am Sonntag, 10. Dezember, mit rund 100 Ständen seine bereits vierte Neuauflage. Unter dem Glockenspiel auf dem Markplatz wird er um 10.30 Uhr von Bürgermeister Johannes von Helden eröffnet.

Bis 19 Uhr haben die Besucher Gelegenheit, sich davon zu überzeugen, dass in Waldfeucht auch diesmal kein Etikettenschwindel betrieben wird. „Wo Weihnachtsmarkt draufsteht, ist auch Weihnachtsmarkt drin”, versprechen die Organisatoren der Gewerbegemeinschaft Waldfeucht.

Das angebotene Warensortiment soll überwiegend einen Bezug zur Weihnachtszeit haben. Auch die rund 20 Geschäfte im Ort werden durch einen verkaufsoffenen Sonntag das Marktgeschehen bereichern und ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Für die kleinen Gäste dreht sich auf dem Marktplatz ein Kinderkarussell und auch der Nikolaus hat sein Kommen wieder zugesagt.

Auf der Bühne sind Gesang- und Musikverein Cäcilia, die Blockflötengruppen sowie eine Bläsergruppe zu hören. In der Pfarrkirche St. Lambertus werden Führungen angeboten.

Die Waldfeuchter Windmühle öffnet von 14 bis 16 Uhr geöffnet sowie die Gerhard-Tholen-Stube von 10 bis 19 Uhr. Im Waldfeuchter Rathaus präsentieren sieben Künstler ihre Arbeiten, umrahmt von einem Holzbläsertrio.

Während der Ortskern am Markttag bereits ab 5 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt ist, bietet der als Einbahnstraße an diesem Tag ausgewiesene „Ring” um Waldfeucht ein bequemes Umfahren. Parkmöglichkeiten bietet besonders das Gewerbegebiet „Im Hagenkamp”, nur wenige Minuten vom Ortskern mit dem Weihnachtsmarkt entfernt.