Wege aus der Verzweiflung mit anderen finden

Wege aus der Verzweiflung mit anderen finden

Kreis Heinsberg. Nach der Bestattung finden trauernde Menschen sich verlassen, zerrissen und allein gelassen.

Mit dem Verlust des geliebten Menschen tritt eine Zeit der Unruhe und der Fragen ein: Mit wem kann ich entscheidende Lebensfragen besprechen? Wie ertrage ich das Herzbluten? Wie komme ich mit meiner inneren Einsamkeit zurecht?

Verzweiflung und Resignation wollen den Trauernden ergreifen. Doch gleichzeitig hofft er, mit dem Schicksalsschlag umgehen zu können. Dazwischen kommt das Weinen, Fragen, Zweifeln, Klagen. Wie finde ich wieder Boden unter den Füßen? Der Betroffene versteht sich oft selbst nicht mehr.

So ringen Trauernde mit ihrer neuen Situation. Beratungsgespräche können helfen, sich selbst zu verstehen, Fragen zu klären und Hoffnung zu schöpfen.

Zu einem Beratungsgespräch mit einem einfühlsamen Menschen können Trauernde sich unter 02452/23646 anmelden.

Einen gemeinsamen Weg mit anderen Trauernden gehen, tröstet, ohne die Trauer zu verdrängen. Diese Möglichkeit geleiteter Gruppengespräche bietet die Beratungsstelle in Zusammenarbeit mit der Gemeindesozialarbeit des Caritasverbandes in den Räumen der Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle, Patersgasse 3, 52525 Heinsberg an.

Gruppentermine: 7. November, 14. November, 21. November, 28. November, 5. Dezember, 12. Dezember, 9. Januar 2003, 16. Januar, 23. Januar und 30. Januar, jeweils von 19 bis 21 Uhr.

Anmeldungen bei der Ehe-, Familien- und Lebensberatung unter 02452/23646.

Bürozeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr, Fax: 02452/106723.