Heinsberg: Von Bildern der Kinder schwer begeistert

Heinsberg : Von Bildern der Kinder schwer begeistert

Die Sonne schien mit den Kindern aus der „Sonnenschein-Schule” um die Wette: Über viele lobende Worte und Geldpreise zur Aufstockung der Schulkasse für Lehr- und Spielmittel, für die Betreuungsangebote der offenen Ganztagsschule der Gemeinschaftsgrundschule Heinsberg I, „Sonnenschein-Schule”, freuten sich jetzt die Kinder gemeinsam mit ihren Lehrern und Betreuern.

Auf dem Kirmesmarkt wurden sie vom Ersten Beigeordneten Wolfgang Dieder, dem Gewerbevereinsvorsitzenden Detlef Chudziak sowie dem G&V-Organisationsbeauftragten Guenter Kleinen und HeinsbergCard-Geschäftsführer Stefan Emunds zur Prämierung des im Vorfeld der Kirmes gestarteten Malwettbewerbs begrüßt.

Wolfgang Dieder äußerte sich „schwer begeistert darüber, wie schön und phantasievoll die Kinder unterschiedlichste Karussells und Kirmesbuden malten und zu einer Collage gestalteten”. Riesenräder, Schiffsschaukeln und ein Zauberladen waren nur einige der Motive, mit denen die Mädchen und Jungen ihre ganz persönlichen Kirmes auf Papier gestalteten. Da war der Jury schnell klar, so Dieder, dass der Sieg allen gebürt, die sich beteiligten.

Für die „Sonnenschein-Schule” bedankte sich Schulleiter Thomas Heinrichs bei der Stadt Heinsberg und dem Gewerbe- und Verkehrsverein für diese Idee und wichtige Unterstützung zur Gestaltung der Betreuungsangebote der Gruppen „Klaro”, „Denkste”, „Logo” und „Pusteblume”. Als zusätzliche Belohnung bekamen die Kinder noch Gutscheine, die sie während ihres anschließenden Kirmesvergnügens einlösen konnten.