Vom Diamantring bis zum Schlagbohrer

Vom Diamantring bis zum Schlagbohrer

Düsseldorf/Baal (an-o) - Quality, Value, Convenience, das heißt übersetzt: Qualität, Wert, Bequemlichkeit. Dahinter steckt natürlich der Teleshopping-Sender QVC, der am 31. März sein Distributionszentrum im Gewerbegebiet Baal eröffnet.

Seit Dezember 1996 wird deutschlandweit gesendet. Produziert wird in Düsseldorf - täglich 19 Stunden live aus zwei Studios.

Verkauft wird so ziemlich alles, was die Deutsche Post transportieren kann, von der Schlagbohrmaschine bis zum Diamantring, nur keine Lebensmitteln. Die Bestellung läuft über drei Stationen: In Düsseldorf wird gesendet, in den Call-Centern in Bochum und Kassel die Bestellung entgegen genommen und schließlich die Ware von Baal aus versendet. Hier arbeiten derzeit circa 480 Menschen. In den nächsten Jahren soll diese Zahl aber verdoppelt werden.

Wiederholungen in der Nacht

In Düsseldorf sorgen rund 550 Mitarbeiter dafür, dass der Sendebetrieb reibungslos abläuft. Emsig werden die Hemden für die Präsentation in der nächsten Sendung gebügelt, die Produkte zusammengestellt, Moderatoren geschminkt, Nahaufnahmen vorbereitet und natürlich moderiert und gesendet, live von 7 Uhr in der Frühe bis 3 Uhr nachts: "Wilkommen zu einer Stunde Mode bei QVC." In der Senderegie laufen semtliche Fäden zusammen: Die Produzenten haben alles im Blick, behalten auf dem Monitor Warenbestand und Anruferzahlen ständig im Auge. Über einen "Knopf im Ohr" sind sie mit den Moderatoren im Studio verbunden. Falls notwendig können sie so jederzeit aktiv in die laufende Sendung eingreifen: "Produkt ist ausverkauft. Wir zeigen noch mal die Hose. Groß auf dich."

In den fünf Nachtstunden werden Sendungen vom Tage wiederholt. Welche, wird in der Sendekontrolle entschieden. Dabei wird darauf geachtet, dass die angebotenen Produkte noch vorrätig sind. Kein leichter Job. Diese Mitarbeiter sind als einzige rund um die Uhr im Einsatz.

Prominente präsentieren

Auch Prominente nutzen QVC als Plattform um ihre Kreationen vorzustellen. So zum Beispiel Volksmusiksänger Heino mit seiner Duftkollektion oder der ehemalige Boxweltmeister George Foreman mit seinem Vielzweckgrill, der "Lean Mean Grilling Maschine". Zuletzt trat Joy Flemming in Düsseldorf vor die Kameras. Die Blues- und Soulsängerin aus Mannheim stellte ihre neue Modelinie exklusiv vor: "Das ist fesche, fetzige Mode für Frauen, die eher meine Figur haben", so Flemming. "Einfach affengeil."