Kreis Heinsberg: Vielschichtiges Thema: Freundschaft ist ... bunt!

Kreis Heinsberg : Vielschichtiges Thema: Freundschaft ist ... bunt!

Die Volksbanken und Raiffeisenbanken im Kreis Heinsberg haben am Montagnachmittag bei der Auftaktveranstaltung im Atrium des Erkelenzer ­Cusanus-Gymnasiums den Startschuss gegeben zu der 47. Auflage des Internationalen Jugendwettbewerbs „jugend creativ“. Dabei haben Schülerinnen und Schüler auch gemeinsam ein Bild der Freundschaft entworfen, lautet das Thema doch in diesem Jahr: „Freundschaft ist ... bunt!“

Der Jugendwettbewerb geht auf die Initiative der Genossenschaftsbanken zurück. Dem damaligen Zeitgeist entsprechend, war das Thema beim ersten Wettbewerb 1970 der Aufbruch zu den Sternen. Ziel von „jugend creativ“ ist es, Schüler aller Jahrgangsstufen zu bewegen, sich mit relevanten Themen auseinanderzusetzen und sich vor allem eine Meinung zu bilden.

Schulleiterin Rita Hündgen und Bankensprecher Dr. Veit Luxem im Talk mit Moderator Dieter Schuhmachers (Mitte).
Schulleiterin Rita Hündgen und Bankensprecher Dr. Veit Luxem im Talk mit Moderator Dieter Schuhmachers (Mitte).

In diesem Jahr steht die Freundschaft im Fokus der Betrachtung. Wie und was ist Freundschaft? Welche Rolle spielen die sozialen Netzwerke? Was wird mit Freunden geteilt? Wie wichtig sind Freunde? Schüler von der ersten Klasse bis zum Abitur-Jahrgang sind eingeladen, das zu ergründen und ihre Ergebnisse in Bildern oder Kurzfilmen festzuhalten. Dabei kann das Projekt auch in den Schulunterricht eingebracht werden. „Der Wettbewerb versteht sich als Experimentierfeld der Kreativität“, erklärte Sabine Weitz von der Marketing-Arbeitsgemeinschaft der Volksbanken und Raiffeisenbanken, die den Wettbewerb im Kreis Heinsberg betreut.

Schwungvoller Start der Auftaktveranstaltung von „Jugend creativ“: Die Cusanus-Big-Band spielte auf.
Schwungvoller Start der Auftaktveranstaltung von „Jugend creativ“: Die Cusanus-Big-Band spielte auf.

Europaweit nehmen nach ihren Angaben auch Schüler in Finnland, Frankreich, Italien, Luxemburg, Österreich und der Schweiz an dem Wettbewerb teil. In Deutschland hat der Moderator und Welterforscher Willi Weitzel („Willi wills wissen“) die Schirmherrschaft übernommen.

Auch die Zirkus-AG des Cusanus-Gymnasiums heimste viel Applaus ein.
Auch die Zirkus-AG des Cusanus-Gymnasiums heimste viel Applaus ein.

Bei der Auftaktveranstaltung am Montag vor rund 200 Gästen im Erkelenzer Cusanus-Gymnasium — unter ihnen viele Schülerinnen und Schüler sowie 40 Kunstpädagogen aus dem Kreisgebiet — unterstrichen in Talkrunden Bankensprecher Dr. Veit Luxem und Marketingbeauftragte Sabine Weitz sowie Schulleiterin Rita Hündgen und Kunstlehrerin Kerstin Lichius die Stellenwert des Wettbewerbs; sie riefen die Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme auf. Allein im vergangenen Jahr waren kreisweit rund 5000 Malarbeiten eingereicht worden.

Auch das vielschichtige Wettbewerbsthema und die Bedeutung von Freundschaften für junge Menschen wurden in einem Gespräch mit den Schülerinnen Christina Schmitz, Malaika Kerime, Julia Laakmann und Catlin Heß beleuchtet. Moderiert wurde die Veranstaltung von Regionalredakteur Dieter Schuhmachers.

Die Cusanus-Big-Band unter der Leitung von Thorsten Odenthal hatte mit Stücken wie dem Swing-Klassiker „Fly Me to the Moon“ oder Adeles „Skyfall“ aus dem gleichnamigen James-Bond-Film für einen schwungvolle musikalische Begleitung der Veranstaltung gesorgt. Zu dem abwechslungsreichen und interessanten Nachmittag steuerte die Zirkus-AG unter der Leitung von Anja Dömkes Ausschnitte aus ihrer sehenswerten Zirkusproduktion bei. Für alle ­Cusanus-Darbietungen gab es viel Applaus.

Ein Höhepunkt war die Entstehung vom „Bild der Freundschaft“. Dabei wurden die Schülerinnen und Schüler von der Heinsberger Künstlerin Beate Königs begleitet, die mit Lob für die gezeigte Leistung nicht sparte. Das Werk wurde aus verschiedenen Bildern zusammengefügt, die in Gruppen geschaffen worden waren. So entstand eine Collage, die zum Nachdenken anregt. Das Bild soll im ­Cusanus-Gymnasium einen Platz bekommen, versprach Schulleiterin Rita Hündgen.