Selfkant-Höngen: Viel Applaus für die Gäste aus Schottland

Selfkant-Höngen : Viel Applaus für die Gäste aus Schottland

Nicht nur für die Ohren, sondern auch für die Augen war der Auftritt der „Borthwick & District Pipe Band“ beim Spielmannsfest in Höngen. Schließlich trugen die Musiker bei ihrem Dudelsackspiel auch den traditionellen Schottenrock. Mit der Band aus Gorebridge in Schottland in der Nähe von Edinburgh pflegt das Trommler-, Pfeifer- und Fanfarencorps Höngen eine enge Freundschaft.

Entstanden ist die Verbindung einst durch die Partnerschaft des Kreises Heinsberg mit dem Kreis Midlothian in Schottland. Ende der 1970er Jahre folgten die ersten Partnerschaftsgespräche zwischen den beiden Musikvereinen. Die Freundschaft wurde in den nächsten Jahrzehnten stetig weiter vertieft. Nicht nur zu den offiziellen Partnerschaftsbesuchen sind die jeweiligen Musikvereine zu Besuch.

Jetzt wurden die Gäste in Höngen begrüßt. Die schottischen Freunde freuten sich bereits auf die Kultfete „Rumble in the Jungle“. Bei der Partynacht feiern traditionell Jung und Alt aus nah und fern zusammen. Die schottischen Gäste spielten sehr zur Freude der Senioren im Haus Biesen auf und waren auch beim großen Festzug in Höngen zum Trommlerwettstreit ein Hingucker. Die zahlreichen Kirmesgäste bedankten sich mit viel Applaus für die Dudelsackmusik.

In der Wertung „Aufzug“ belegten die schottischen Gäste Rang zwei, dieser Erfolg wurde im Festzelt frenetisch gefeiert. Dritter wurde das Trommler- und Pfeifercorps Hastenrath, Platz 1 ging an das Fluit- und Tambourcorps Excelsior Montfort. In der Wertung „Vorbeimarsch“ gab es einen stolzen dritten Rang für die schottischen Dudelsackspieler. Die Teilnehmer hatten selbst Spaß beim Auftritt und auch sie staunten über Excelsior Monfort, denn die Spielmannsleute aus den Niederlanden zogen wie immer eine besondere Show ab.

Am Kirmesmontag gab es schließlich viele Tränen beim Abschied der schottischen Freunde.

(agsb)