Erkelenz: „Versus” beste Nachwuchsband in NRW

Erkelenz : „Versus” beste Nachwuchsband in NRW

Das Kölner Underground - nach wie vor eine der besten Adressen der Domstadt in Sachen independent music - war die Kulisse, der Musiksender MTV der Veranstalter, und Versus waren die Sieger: vier junge Musiker, fast alle Schüler des Cusanus-Gymnasiums.

Jetzt kürte die international besetzte und von dem Musiksender MTV ausgesuchte Jury die von Studienrat Michael Forg betreute Formation aus Erkelenz zur besten Schülerband Nordrhein-Westfalens.

Ein Überraschungserfolg, von dem die Band kaum zu träumen gewagt hatte: „Wir sind absolut happy und haben erst mal heftig gefeiert”, sagte Davide Alesci, Gitarrist der Band, nach dem Auftritt im Kölner In-Viertel Ehrenfeld.

„Ausgerechnet hier zu gewinnen, ist schon klasse. Schließlich ist Köln nach wie vor eines der musikalischen Zentren Deutschlands, besonders in puncto Rock.” Auch Julian Warner, Frontmann der Band und Sänger, war begeistert.

„Ein bisschen hatten wir schon gehofft, aber jetzt ist das Gefühl einfach unbeschreiblich.”

Dabei durften die Erkelenzer gerade mal zwei Songs aus ihrem inzwischen umfangreichen Repertoire auswählen, um sich der Jury zu präsentieren: „The Riot” und „Up The River” hießen die ausgewählten Stücke.

Und die Wahl war offensichtlich richtig: Die volle Punktzahl in den Kategorien Musikalität, Originalität und Performance sorgten dafür, dass sich die Erkelenzer gegen die starke Konkurrenz durchsetzten.

Lediglich die Kölner Gruppe „Agentria” konnte da noch mithalten. Letztlich hatte Versus aber doch die Nase vorn. Und das nur, weil sie neben einer hervorragenden Performance auch das bieten konnten, was die direkte Konkurrenz vermissen ließ: Originalität. „Wir schreiben und komponieren alle unsere Songs selber”, sagt Davide Alesci. „Cover-Versionen kommen für uns nicht in Frage.”

Über den Erfolg freuten sich nicht nur die Band und deren Fans, sondern auch Oberstudiendirektor Michael Bierbach, Schulleiter des Cusanus-Gymnasiums. Immerhin sind drei der vier erfolgreichen Nachwuchsmusiker Cusaner.

Für die jungen Musiker von „Versus” ist bei aller Freude der Erfolg nur ein Schritt auf ihrem weiteren musikalischen Weg. Die erste CD ist so gut wie fertig. „Alle Tracks von The Getaway sind eingespielt. Wir sind schon beim Mastering und in ein paar Wochen endlich fertig”, so Sänger Julian Warner.

Die nächsten größeren Konzerte sind in Vorbereitung, und schon wird im Probenkeller in Erkelenz-Lövenich an den nächsten Songs gebastelt. „Uns hat das mehr als beflügelt. Jetzt drehen wir richtig auf”, meint Davide Alesci. „Wenn wir jetzt bei dem MTV-Wettbewerb noch einmal weiterkämen, das wäre kaum auszuhalten.”

Denn NRW-Sieger ist „Versus” schon, nun geht es um die bundesweite Entscheidung im MTV-Schooljam: Ab dem 21. Februar können die Zuschauer des Musiksenders auf der Website http://www.mtv.de/schooljam für „Versus” stimmen.

Die acht besten Bands aus dem Online-Wettbewerb dürfen auf der Frankfurter Musikmesse als Vorgruppen von „Silbermond” spielen und nehmen an dem Festival „Rock am Ring” teil. „Aber so weit denken wir noch nicht”, hört man von der Band. Jetzt geht es erst einmal um die Online-Umfrage auf der MTV-Website.

Und die Cusaner hoffen natürlich, dass viele ihrer Fans die Site anklicken und dort für sie stimmen.