Kreis Heinsberg: Trotz turbulenter Börsenlage Zuwächse im Depot

Kreis Heinsberg : Trotz turbulenter Börsenlage Zuwächse im Depot

Halten? Verkaufen? Kaufen? Diese Fragen haben sich in den letzten Wochen auch Sarah Lisbon und ihre Mitspieler Nicole Jansen, Natalie Lentzen, Kate Ramakers und Evelyn Schmitz gestellt - mit Erfolg.

Denn die Strategie der Spielgruppe „Weedkiller” ging auf. Sie haben beim größten europäischen Börsenlernspiel mit einem Depotwert in Höhe von 51.594,73 Euro den ersten Platz im Kreisgebiet erreicht und setzten sich somit gegen weitere 40 Spielgruppen der Kreissparkasse Heinsberg durch.

Und das trotz turbulenter Börsenlage, denn bei Spielmitte befanden sie sich noch auf Platz 31. Über den Sieg freuen sich nicht nur die fünf Schüler der Gemeinschaftshauptschule Haaren, sondern auch Ihr Lehrer Sven Seidel.

Bei der Preisübergabe in der Aula der Gemeinschaftshauptschule Haaren gratulierten von der Kreissparkasse Heinsberg Josef Füßer, Direktor Marketing, Renate Beumers-Rulands, Filialdirektorin Heinsberg, sowie Petra Jaeger, Abteilung Kommunikation.

Das Team darf sich über einen Geldpreis von insgesamt 800 Euro und einen Konzertbesuch nach eigener Wahl freuen. Zusätzlich erhielt jedes Teammitglied einen Geschenkgutschein vom Media Markt in Höhe von 15 Euro.

An der Preisübergabe nahmen alle Schülerinnen und Schüler der neunten und zehnten Klasse teil. Schulchor und Schülerband sorgten für einen feierlichen Rahmen.

Einen Sonderpreis gab es für die genauste Tippabgabe auf den Wert des EuroStoxx 50 zum Spielende (4437,83 Punkte). Den besten Treffer landete das Team „Weichseln” vom Cornelius-Burgh-Gymnasium Erkelenz mit Christiane Schotten und Kevin Petry.

Dies wurde mit einem Preisgeld von insgesamt 400 Euro sowie einem Geschenkgutschein vom Media Markt für jedes Teammitglied honoriert. Josef Füßer, Direktor Marketing, überbrachte gemeinsam mit Willibert Roggen, Filialdirektor Erkelenz/Wassenberg, und Petra Jaeger, Abteilung Kommunikation, Glückwünsche und Preise in die Räumlichkeiten des Cornelius-Burgh-Gymnasiums. Der Schulleiter und gleichzeitig betreuende Lehrer Michael Auth schloss sich den Glückwünschen an.

Alle Schulen im Kreisgebiet sind zur Teilnahme am nächsten Börsenspiel, das am 6. Oktober beginnt, eingeladen.