Bonn: Trotz Krise: Aussichten auf Lehrstelle sind nicht schlecht

Bonn : Trotz Krise: Aussichten auf Lehrstelle sind nicht schlecht

Jugendliche haben in diesem Jahr trotz der Wirtschaftskrise keine schlechteren Aussichten auf eine Lehrstelle als früher.

„Das Angebot an Ausbildungsplätzen wird voraussichtlich sinken, aber dafür auch die Zahl der Bewerber”, sagt Andreas Pieper vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB). „Unterm Strich bleibt das Verhältnis also gleich.”

So dürfte es in diesem Herbst zwar rund 20.000 Lehrstellen weniger als im Jahr 2009 geben. Die Zahl der Schulabgänger wird aber ebenfalls kleiner ausfallen: So sei damit zu rechnen, dass 2010 rund 25.000 Jugendliche weniger als im vergangenen Jahr den Schulabschluss machen, erläuterte Pieper.

Das betreffe vor allem den Osten Deutschlands: Dort werde ein Minus von mehr als sieben Prozent bei den Schulabgängern erwartet. In Westdeutschland betrage der Rückgang voraussichtlich nur etwas mehr als drei Prozent. „Das Verhältnis zwischen Lehrstellen und Bewerbern wird im Osten also deutlich besser sein als im Westen.”