Geilenkirchen: Trends on Tour bringt Menschen in Bewegung

Geilenkirchen : Trends on Tour bringt Menschen in Bewegung

Seit vier Jahren bringt „Trends on Tour”, vom Landessportbund Nordrhein-Westfalen und dem Ministerium für Sport und Kultur des Landes ausgeschrieben, Menschen in Bewegung.

Der Stadt Geilenkirchen war es nun in Zusammenarbeit mit dem Kreissportbund Heinsberg gelungen, die Veranstaltung in den Kreis zu holen.

„Trends on Tour” verbindet Trendsportarten sinnvoll mit Musik und Tanz, ein umfangreiches Rahmenprogramm sorgt zusätzlich für unterhaltsame Stunden.

„Wir fördern aktuelle Sportangebote und wollen die Trends der Bevölkerung näher bringen”, erklärte Dr. Helga Kleinhans-Sommer vom Landessportbund am Samstag. Die Organisation werde dann stets von den örtlichen Sportverbänden erbracht.

Rund 600 Menschen waren nach Geilenkirchen in den Stadtpark gekommen, der sich aufgrund seiner Weitläufigkeit als ideales Areal anbot. In fast jeder Ecke war etwas los.

Schon morgens hatten Roswitha Reinartz vom Sportamt der Stadt und Gort Houben vom Stadtjugendring alle Hände voll zu tun, um für einen reibungslosen organisatorischen Ablauf zu sorgen.

Superstar-Finalistin Denise Tillmann läutete nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden des Kreissportbundes, Willi Engels, und des Schirmherrn, Kreissparkassendirektor Manfred Dreßen, den unterhaltsamen Teil der Veranstaltung ein. Denise präsentierte neben „This is my life” und dem Anastacia-Hit „Out of love” mit „I can´t take my eyes of you” auch ihren ersten eigenen Song.

Das musikalische Angebot wurde abgerundet durch die drei Bands „Absinnt”, „Ersatzbank” und „Rearview”, die jeweils eine Stunde lang das Publikum unterhielten.

Doch Trendsportarten standen im Mittelpunkt des Events. Cheftrainer „SiFu” Heinz-Josef Flecken von der „International Association of Traditional Wing Chun” vermittelte mit seinen Co-Trainern eine Übungsstunde in der Kampfkunst „Wing Chun”.

Der Budo-Sportclub Geilenkirchen präsentierte ebenfalls ein Judo-Übungsprogramm auf der Matte. Der FC Germania Bauchem war mit einer Tai-Bo Vorführung und Step-Aerobic vertreten.

Auch die Streetbasketballer fanden ihr Betätigungsfeld. Volleyball und „Ultimate Frisbee” rundeten die Trendsportarten ab.

Daneben konnte jeder seine Geschicklichkeit beim Acro-Bungee oder an der Kletterwand unter Beweis stellen, während sich die Kleinsten auf der Hüpfburg vergnügten.

Ein weiteres Highlight setzte der Tanzsportverein (TSV) Geilenkirchen mit dem amtierenden NRW-Meister, der kleinen Showtanzgruppe und dem Tanzpaar Sarah und Arthur, die bei der Europa-Meisterschaft den dritten Platz belegten.

Die Löscheinheit Geilenkirchen führte eines ihrer Löschfahrzeuge vor.

Die Veranstalter zeigten sich am Ende zufrieden und freuten sich besonders darüber „dass wir in der Sonne einen wichtigen Mitveranstalter haben”, so Willi Engels.