Heinsberg-Uetterath: Traktor umgekippt: Düngemittel läuft aus

Heinsberg-Uetterath : Traktor umgekippt: Düngemittel läuft aus

Bei einem Traktorunfall in Uetterath ist ein mit Düngemittel gefüllter Anhänger umgestürzt. Dabei gelangte auch Flüssigdünger in die Kanalisation. Nach Angaben der Feuerwehr bestand aber keine Gefahr für die Umwelt oder die Bevölkerung.

Der Traktor mit Tankanhänger war am Dienstag gegen 17.50 Uhr in einer leichten Rechtskurve in der Straße Kirchaue ins Schlingern geraten und auf die linke Seite gekippt. Dabei beschädigte der zu rund drei Vierteln mit Flüssigdünger gefüllte 18.000-Liter-Tank eine Straßenlaterne und eine Hausmauer. Aus einem Leck des Anhängers liefen geringe Mengen des biologisch abbaubaren stickstoffhaltigen Gemischs aus.

Das Düngemittel gelangte auch in die Kanalisation. Durch die Polizei wurde die Unfallstelle mit mehreren Streifenwagen abgesperrt. Rund 60 Mitarbeiter der örtlichen Löschgruppen der Feuerwehr Heinsberg spülten die Kanalisation, so dass der Flüssigdünger in einen Überlaufkanal gelangte.

Im Einsatz waren der Zug 3 der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Heinsberg mit den Löschgruppen Uetterath, Dremmen und Horst sowie die im Umweltzug integrierten Löschgruppen Oberbruch und Porselen.

Fahrer des Traktors war ein 21-jähriger Mann aus Waldfeucht. Die Polizei hat Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.