Tipps von den Gummersbacher Handball-Profis

Tipps von den Gummersbacher Handball-Profis

Kreis Heinsberg. Rund 70 Lehrerinnen und Lehrer erhielten am Montagvormittag praktische und theoretische Tipps von Handballer-Profis für den Sportunterricht.

Der Pädagogische Beirat der Kreissparkasse Heinsberg hatte zum fünften Sportpädagogischen Tag in die Sporthalle der Gesamtschule Wassenberg eingeladen und dafür Trainer und Spieler der Bundesliga-Mannschaft vom VfL Gummersbach gewinnen können.

Beiratssprecher Dr. Horst Wamper, die Sparkassendirektoren Dr.Richard Nouvertné, Lothar Salentin und Hans-Josef Mertens sowie KSK-Kommunikationsleiter Josef Füßer begrüßten VfL-Trainer Sead Hasanefendic und eine Spielerauswahl der Profimannschaft im Kreis Heinsberg.

Los ging es mit einem gemeinsamen Aufwärmen und einzelnen Spielszenen. Trainer Hasanefendic musste angesichts des großen Andrangs trainingsfreudiger Lehrkräfte seine zunächst geplanten Trainingseinheiten etwas umstellen.

Schnell gelang es ihm und den Spielern des schon legendären Erfolgsklubs und Aushängeschilds für den deutschen Handballsport, eine ungewohnt große Runde ins Training und ins Spiel zu bringen. Weiter gab es Einblicke in professionelles Wurftraining und Stretching.

Die Lehrerinnen und Lehrer trainierten und spielten begeistert mit. Eine Lehrerauswahl stellte sich den Bundesligaprofis sogar im direkten Vergleich und freute sich darüber, dass die Niederlage nur knapp ausfiel.

Allesamt dankten den Gummersbacher Handballkünstlern und der Kreissparkasse für die außergewöhnlichen Trainingseinheiten, deren Erkenntnisse jetzt an die Schüler im Schulsportalltag weitergegeben werden können.

Dank galt Schulleiter Heinrich Spiegel, der im Vorfeld mit Stundenplanumstellungen diese Vermittlung aktueller Trainingsmethoden ermöglicht hatte.