Hückelhoven: „Theaterstarter” mit Sängerkrieg der Heidehasen

Hückelhoven : „Theaterstarter” mit Sängerkrieg der Heidehasen

Im Reich der Heidehasen wird viel gesungen. Und so erwarten die Häsinnen und Hasen ungeduldig den berühmten Sängerkrieg, der jedes Jahr an einem warmen Sommertag auf der Festwiese in Obereidorf ausgetragen wird.

Diesmal aber ist die Aufregung im Hasenreich besonders groß, denn Lamprecht der VII., der König der Hasen und Kaninchen, hat demjenigen seine Tochter zur Frau versprochen, der ihr das schönste Loblied singt.

Wie gut, dass der junge Lodengrün diese Kunst vortrefflich beherrscht, denn sein Herz schlägt schon lange für die Prinzessin. Doch leicht wird es ihm nicht gemacht, die Pfote der Prinzessin zu erringen, auch wenn der Hase Hyazinth von Löffelstein ganz erbärmlich falsch singt.

Denn der Minister für Hasengesang und Direktor Wackelohr vom gemischten Hasenchor führen Einiges im Schilde. Das köstliche Singspiel von James Krüss über hoppelnde Kammersänger, ein junges, heldenhaftes Langohr und eine graufellige Prinzessin hat Generationen von Kindern begeistert.

Kleine und große Freunde der bekannten Lieder, Liebhaber von Wortwitz und sanft-schrägem Humor sowie alle, die vom Sängerkrieg-Virus angesteckt werden wollen, können nun die musikalischen Heidehasen auf der Bühne erleben, und zwar am Dienstag, 22. April, um 15 Uhr in der Aula des Gymnasiums Hückelhoven an der Doktor-Ruben-Straße.

Das Kulturamt der Stadt Hückelhoven präsentiert im Rahmen des Projektes „Theaterstarter” diese recht aufwändige Inszenierung des Westfälischen Landestheaters Castrop-Rauxel für Menschen ab fünf Jahren.

Karten sind im Vorverkauf im Stadtbüro Hückelhoven, Telefon 02433 / 82221, und an der Tageskasse erhältlich. Das Stadtbüro nimmt auch Reservierungswünsche entgegen.