Erkelenz-Borschemich: Tatort: Raiffeisenbank in Borschemich

Erkelenz-Borschemich : Tatort: Raiffeisenbank in Borschemich

Schauplatz eines Raubüberfalls war am Donnerstag gegen 11.40 Uhr die Filiale der Raiffeisenbank in Erkelenz-Borschemich an der Linde.

Zwei mit Pistole und Maschinenpistole bewaffnete Männer forderten die Herausgabe von Bargeld. Es gelang ihnen, Geld aus dem Kassenbereich zu nehmen und in eine mitgebrachte dunkelblaue Sporttasche zu verstauen.

Anschließend flüchteten sie in einem blauen VW Golf. Mit dem Wagen, an dem keine Kennzeichen angebracht waren, fuhren sie auf der St.-Martinus-Straße in Richtung Otzenrath davon.

Die beiden Männer waren etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß und sprachen mit osteuropäischem Akzent. Sie trugen Jeanshosen und dunkle Jacken. Ihre Gesichter waren mit schwarzen Wollmützen maskiert.

Für die Ergreifung der Täter oder Wiederbeschaffung der Beute hat die geschädigte Bank eine Belohnung in Höhe von 2500 Euro ausgesetzt.

Die Polizei bittet um Hinweise unter 02452/9200.