Erkelenz: Taekwondo: Neue Gürtel bei Han Kook Erkelenz

Erkelenz : Taekwondo: Neue Gürtel bei Han Kook Erkelenz

Bei der traditionellen Weihnachtsprüfung des Taekwondo-Vereins Han Kook Erkelenz erhielten alle zwölf Sportler den nächst höheren Gurt.

Das Prüfungskomitee um den Vorsitzenden Alexander Kelch stellte Aufgaben aus den Bereichen Grundtechniken, Formen und Wettkampf.

Mit steigendem Gurtgrad müssen die Fähigkeiten eigenständig umgesetzt werden. Der Gestaltungsspielraum der Prüflinge erweitert sich, da das Prüfungskomitee nur noch Randbedingungen vorgibt.

Besonders bei den Formen kann der Leistungsstand bewiesen werden. Bei den Anfängern kommt es vor allem auf saubere Techniken an, die Fortgeschrittenen sollen durch Tempowechsel und Entspannungsphasen Leben in diese mystischen Scheinkämpfe hineintragen.

Bei dieser Prüfung waren die Fortgeschrittenen die stärkste Gruppe, was sie durch gelungene Bruchtests und ein gutes Selbstverteidigungsprogramm zu untermauern wussten. Prüfungsbester wurde aber Egon Tucholke.

Der neue Gelbgurt wurde mit einem kleinen Geschenk belohnt.

Alle Prüflinge erreichten ihr Ziel und tragen nun diese Gürtel: 9. Kup (weiß-gelb): Kristina Meng, Patrick Linsen; 8. Kup (gelb): Egon Tucholke; 7. Kup (gelb-grün): Rene Küppenbender, Marcel Küppenbender; 5. Kup (grün-blau): Thomas Hoeger, Lukas Fothen; 4. Kup (blau): Manuel Rohde, Sonja Rohde, Theresa Felder; 3. Kup (blau-rot): Wilfried Gisbertz, Mario Gisbertz.

Die Trainingszeiten von Han Kook Erkelenz sind montags ab 18 Uhr in der Sporthalle des Cornelius-Burgh-Gymnasiums und donnerstags ab 18.30 Uhr in der Berufsschulhalle. In den Weihnachtsferien gibt es kein Training.