Selkant: Sponsorlauf für Kinder in Paraguay

Selkant : Sponsorlauf für Kinder in Paraguay

Das Thema der Projektwoche an der Katholischen Grundschule Selfkant II lautete: Wie Kinder in anderen Ländern leben - am Beispiel Paraguay.

Da wurde nach Landesart gekocht und gebacken, gesungen und gespielt. Märchen und Geschichten wurden erzählt.

Die Größeren holten sich Informationen aus dem Internet über Landeskunde, Geschichte und Wirtschaft. Erdnüsse, Kokosnüsse, Soja, Baumwolle und Mais wurden gepflanzt.

Am meisten „zündete” ein kindgerechter Diavortrag des Gründers der Pro-Paraguay-Initiative (PPI), eines Lehrers, der zehn Jahre in dem Land gearbeitet, die Not der Landbevölkerung erlebt und daraufhin die PPI gegründet hat, die viele kleine Projekte unterstützt.

Beim Sponsorlauf gaben die Schüler ihr Bestes und „erliefen” 4000 Euro. Damit wird ein Montessori-Kindergarten in Asuncion unterstützt, der mittellose und behinderte Kinder aufnimmt.

So sorgten die Selfkant-Kinder dafür, dass die Existenz dieser Einrichtung für ein ganzes Jahr gesichert ist.