Breberen: Spielen mit Phantasie im „Lindenbaum”

Breberen : Spielen mit Phantasie im „Lindenbaum”

Nach rund eineinhalbjähriges Bauzeit wird der Kindergarten „Lindenbaum” in Breberen am Sonntag, 25. Mai, sein neu gestaltetes Außengelände präsentieren.

Im August 2001 übergab die Gemeinde Gangelt das anliegende Grundstück an den Kindergarten. Nun wurde es möglich, an eine völlige Umgestaltung des Außengeländes zu denken.

Ideen und Vorstellungen wurden gesammelt, und mit Unterstützung des ortsansässigen Architekten Guido Rulands wurden Plan und Kostenaufstellung erstellt.

Schnell stand fest: Dieses Projekt war nur zu realisieren, wenn dies in Eigenleistung geschehen würde.

In unzähligen Arbeitseinsätzen, unter der Leitung von Heinz-Willi Wienen, einem der „Kindergartenväter”, wurde nun der Plan in verschiedene Abschnitte eingeteilt und so realisiert.

Viele Kindergartenväter engagierten sich und stellten teilweise sogar Gerätschaften und Fahrzeuge zur Verfügung. So konnte schon im Mai vergangenen Jahres der erste Bauabschnitt den Kindern wieder als Spielfläche zur Verfügung gestellt werden.

Bei der Auswahl der Spielgeräte und Spielbereiche war es besonders wichtig, die Bewegungsfreude und Phantasie der Kinder herauszufordern.

Und so entstand nach und nach ein Spielplatz der besonderen Art, auf dem Kinder jeden Tag neue Abenteuer erleben und „Bewegungskompetenzen erwerben können”.