Erkelenz: SPD unterstützt Radfahrer

Erkelenz : SPD unterstützt Radfahrer

Erkelenz soll jetzt eine fahrradfreundliche Stadt werden. „Wir wollen, dass man unsere Stadt als ,Fahrradstadt Erkelenz erkennt.”

„Es wird höchste Zeit, dass wir Erkelenz verkehrspolitisch weiterentwickeln und die Erweiterung des Radwegenetzes erreichen”, erläutert der Fraktionsvorsitzende Ferdi Kehren einen Antrag der SPD-Fraktion an den Stadtrat.

Die SPD will Fahrradfahrern ein bequemes und gefahrloses Nutzen der innerstädtischen Straßen und Wege ermöglichen. In der Antragsbegründung heißt es , dass die Stadt Erkelenz als größte Stadt des Kreises Heinsberg in der niederrheinischen Tiefebene prädestiniert für die Entwicklung des Radfahrtourismus sei.

Gleichzeitig sei Erkelenz als Schul- und Einkaufsstadt Ziel vieler Fahrradfahrer aus der näheren und weiteren Umgebung. Aus diesen Gründen sei es für die touristische, schulische und wirtschaftliche Entwicklung der Stadt unverzichtbar, die Entwicklung des Radwegenetzes und die Verkehrssicherheit für Radfahrer in Erkelenz, insbesondere in der Kernstadt, fortzuentwickeln.

„Aus diesem Grund ist bei der Fortschreibung des Verkehrsentwicklungsplans die Verbesserung und Erweiterung des Radwegenetzes so anzustreben, dass Erkelenz verdient als fahrradfreundliche Stadt anerkannt werden kann”, hebt Kehren hervor.