Kreis Heinsberg: SPD begrüßt die Minister-Entscheidung

Kreis Heinsberg : SPD begrüßt die Minister-Entscheidung

„Die SPD im Kreis Heinsberg begrüßt die Entscheidung des Finanzministers, die Finanzämter an beiden Standorten in Erkelenz und Geilenkirchen zu erhalten”, erklärte SPD-Unterbezirksvorsitzender Norbert Spinrath zu der Nachricht aus Düsseldorf.

„Dies war eine Entscheidung zugunsten der Bürgerinnen und Bürger und zugunsten der Bürgernähe der Verwaltung.”

Seit Bekanntwerden der Fusionspläne im Herbst vergangenen Jahres habe die SPD im Kreis und in den betroffenen Städten Erkelenz und Geilenkirchen gemeinsam mit den jeweiligen SPD-Ratsfraktionen und der Landtagsabgeordneten Ulla Meurer von Anfang an einiges auf den Weg gebracht, um den Minister vom Verzicht auf die Realisierung zu überzeugen.

Kein Verständnis habe er allerdings dafür, so Spinrath, dass sich die CDU-Fraktionen im Kreistag und in den betroffenen Städten den Anträgen der SPD nicht angeschlossen und erfolgreiche Resolutionen damit verhindert hätten. „Da wurden aus Gründen der Parteiräson die Interessen der Bevölkerung und der Unternehmen im Kreis vernachlässigt.”