Selfkant: Spatenstich für Gerätehaus

Selfkant : Spatenstich für Gerätehaus

„Wir erfüllen heute Punkt drei (von vieren) unseres Brandschutzbedarfsplans aus dem Jahre 2001”, begann Bürgermeister Herbert Corsten seine Begrüßungsrede nahe dem Kreisverkehr Heilder. Hier entsteht ein neues Feuerwehrwehrgerätehaus in Verbindung mit der Rettungswache Selfkant des Kreises Heinsberg.

Nach der Fertigstellung des Feuerwehrgerätehauses Tüddern (Einheiten Millen/Tüddern), dem Baubeginn nahe dem Kreisverkehr Wehr/Hillensberg (Einheiten Süsterseel/Hillensberg) und dem jetzigen ersten Spatenstich in Heilder (Einheiten Höngen/Saeffelen) fehlt damit nur noch das Gerätehaus für die Einheiten Schalbruch/Havert. Dieses Projekt soll aber schnellstens umgesetzt werden.

Corsten betonte, dass die Rettungswache in Heilder auch für die angrenzende Gemeinde Waldfeucht sowie das grenzüberschreitende Gebiet gedacht ist. In Zusammenarbeit der Gemeinde Selfkant mit dem Kreis Heinsberg als Träger des Rettungsdienstes wurde erreicht, dass an diesem Standort nach dem Rettungsgesetz NRW die bedarfsgerechte und flächendeckende Versorgung der Bevölkerung mit Leistungen der Notfallrettung, einschließlich der notärztlichen Versorgung im Rettungsdienst, gegeben ist.