Hückelhoven: Spatenstich für Förderschule In der Schlee

Hückelhoven : Spatenstich für Förderschule In der Schlee

Vor Wochenfrist zog man den Richtkranz am Schulzentrum in Ratheim, jetzt wurde in der Schlee zum Spaten gegriffen: symbolischer Baubeginn für die neue Förderschule im Schatten der Hauptschule II.

„Zurzeit freue ich mich, Bürgermeister in Hückelhoven zu sein”, sagte Bernd Jansen, als er den Spaten wieder aus der Hand gelegt hatte.

Leo Lowis als Leiter der Förderschule hatte betont, dass die Stadt Hückelhoven sehr klug in die Zukunft investiert. Die Zukunft - das sind die Kinder und ihre Ausbildung, die Kapitalanlagen fließen in die Schulen und deren Ausstattung. Dass man dabei die nicht aus den Augen verliert, die einer besonderen pädagogischen Zuwendung bedürfen, machte der Spatenstich deutlich: 1,5 Millionen Euro schultert man für den Neubau der Förderschule.

Sechs Klassenräume, ein Raum für Naturwissenschaften, einer für neue Technologien, drei Gruppenräume sowie zwei Fachräume sollen nach Ende der Sommerferien 2006 bezugsfertig sein.