Kreis Düren: Sparkasse lässt Spenden springen

Kreis Düren : Sparkasse lässt Spenden springen

Die Sparkasse präsentierte sich als „Spaßkasse”: Denn Spaß hatten die rund 250 Vertreter von 128 Vereinen aus dem gesamten Kreisgebiet bei der Verteilung von Fördergeldern aus dem Prämienspar-Zweckertrag.

Insgesamt 107.825,30 Euro verteilten Vorstandsvorsitzender Adolf Terfloth, die Direktoren Dr. Herbert Schmidt, Uwe Willner und Udo Zimmermann sowie die Bereichsleiter an die Vereinsvertreter.

Von Langerwehe bis Nörvenich und von Heimbach bis Titz: Aus allen Teilen des Kreises und der Stadt Düren kamen die Vertreter von Vereinen, Organisationen, Institutionen und Schulen in das Kundenzentrum der Kasse. Spaß brachten ihnen nicht nur die Schecks.

Zur fröhlichen Stimmung trug auch das „Rurtal-Trio” bei, das auf ländlich-deftige Weise darstellte, was Ehrenamtliche auf dem Dorf leisten und wie sie die Gelder verwenden, die ihnen das Geldinstitut spendiert. Vorstandschef Adolf Terfloth brach eine Lanze für das Ehrenamt: „Eine funktionierende Gesellschaft braucht Menschen wie Sie.”

Der Sparkassenvorstand betonte, dass zahlreiche Mitarbeiter des Geldinstituts ehrenamtlich in Vereinen und Institutionen tätig sind und die Sparkasse deshalb abschätzen könne, was Ehrenamt für die Gesellschaft bedeutet. Gesellschaftliches Engagement sei ein Grundsatz der Sparkasse, „denn wir sind grundsätzlich dem Gemeinwohl verpflichtet”. Deshalb werde man in der Region erzielte Gewinne auch wieder hier investieren.

Tue Gutes und rede drüber. Nach diesem Motto betrieb Adolf Terfloth Eigenlob mit Zahlen. Im vergangenen Jahr wurden aus dem PS-Zweckertrag 159.085 Euro ausgeschüttet. Aus Spendenmitteln der Sparkasse flossen 584.460 Euro, die Jugend- und Sportstiftung gab 57.934 Euro und die Kultur- und Naturstiftung 93.678 Euro aus. Damit leiste die Sparkasse einen wichtigen Beitrag zur Lebensqualität und zur kulturellen Vielfalt in der Region.

Seit der Fusion von Stadt- und Kreissparkasse habe man insgesamt knapp 4,7 Millionen zur Verfügung gestellt. Gewonnen haben aber beim PS-Sparen nicht nur die Spendenempfänger. In diesem Jahr gewannen Kunden der Sparkasse Düren bereits 670.000 Euro.

Die jetzt verteilten 128 Schecks brachten den Empfängern Zuschüsse in der Höhe von 500 bis 3000 Euro.