Kreis Heinsberg: Sommerfest wird ein „Mitmachtag“

Kreis Heinsberg : Sommerfest wird ein „Mitmachtag“

Ein „Mitmachtag“ soll das Sommerfest der Naturschutzstation Haus Wildenrath am kommenden Samstag werden. Dann ist in Wegberg-Wildenrath am Naturparkweg 2 für Kinder und Jugendliche sowie für Erwachsene — und dabei betont auch für Menschen mit Beeinträchtigung — von 11 bis 22 Uhr unter dem Motto „Hier kannst du was erleben“ ein Programm mit interessanten und spannenden Aktivitäten angesagt.

An vielen Ständen wird den Besuchern gezeigt, wie die angebotenen Produkte hergestellt werden, so etwa am Imkerstand beim ­Honigkerzenziehen oder am Kräuterstand bei der Herstellung von Kräutersalz oder am Winzerstand beim Flaschen verkorken.

„Mitmachen“ lautet die Devise. Zum Beispiel bei der Sensenvorführung. Danach können sich die Teilnehmer einfach mal ins duftende Heubad legen zum Entspannen. Auch das Hofcafé sowie der Speisen- und Getränkestand halten viele Gaumenschmankerl für die Besucher bereit.

Die Kleinen können am Teich keschern, beim Kirschkernweitspucken und beim Schubkarrenrennen einen kleinen Preis gewinnen oder beim Vorlesen den Naturgeschichten lauschen. Auch die Lebenshilfe ist mit einem Stand vertreten. Da liegen Bretter bereit, die für die 900-Jahr-Feier von Wildenrath in den Wildenrather Wappenfarben und der Zahl 900 bemalt und gegen einen geringen Kostenbeitrag mit nach Hause genommen werden können.

Ab 19 Uhr beginnt das Abendprogramm. Mit interessanten Tiergeschichten von Alfred Schneider, mit einer spannenden Krimiführung rund um Haus Wildenrath und mit einer Veranstaltung des Naturtheater Maas-Schwalm-Nette. Die Gäste können mit Simone Palloni als Göttin Artemis bei einem Spaziergang durch den Wald in die geheimnisvolle Welt der griechischen Mythen eintauchen. Für die Abendveranstaltungen ist allerdings eine Anmeldung unbedingt erforderlich: Telefon 02432/933400 oder per E-Mail an info@naturschutzstation-wildenrath.de.

Der Besuch des Sommerfestes lässt sich auch gut mit einer Wanderung verbinden. So führt der Premium-Wanderweg Birgeler Urwald direkt an der Naturschutzstation vorbei. Infos zum Wanderparadies im Naturpark Maas-Schwlam-Nette gibt es im Internet unter www.wa-wa-we.eu.

Mehr von Aachener Nachrichten