Ratheim: Sogar die Hindernisse strahlen in neuem Glanz

Ratheim : Sogar die Hindernisse strahlen in neuem Glanz

Rund 500 gemeldete Teilnehmer, zehn verschiedene Nationalitäten und 2200 Startplatzreservierungen - allein diese eindrucksvollen Zahlen sprechen schon für das große Pfingstturnier des Reit- und Fahrvereins Ratheim.

Vom 5. bis zum 9. Juni erlebt der weit über die Kreisgrenzen hinaus bekannte Reit- und Springwettkampf im Waldstadion „Im Bammisch” seine 61. Auflage.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Viele helfende Hände haben in den vergangenen Wochen den Trainingsplatz des Vereins komplett überholt. Dieser soll während des Turniers als Vorbereitungsbereich für die Springreiter dienen.

Außerdem erstrahlen jetzt die Hindernisstangen in neuem Glanz. Wenn das Wetter mitspielt, da sind sich die Veranstalter einig, kann nicht mehr viel schief gehen.

Eine ganze Reihe von namhaften Reitern aus dem In- und Ausland werden erwartet: zum Beispiel die mehrfache deutsche Meisterin Helena Weinberg, der Niederländer Henk van den Broek und aus Chile der Nationenpreisreiter Jose Manuel Gorigoytia. Weitere Sportler kommen unter anderem aus den Benelux-Staaten und der Schweiz.

Für den Reit- und Fahrverein wird Sabrina Busch an den Start gehen, die seit Jahren erfolgreichste Vereinsreiterin. Nicht nur die Spitzenreiter und ihre Rösser werden Gelegenheit haben, mit Bestleistungen zu brillieren. Auch der zwei- und vierbeinige Nachwuchs ist gefragt.

Die jüngsten Aktiven treten im Reiterwettbewerb und den Prüfungen der Klasse E an, wobei die Springprüfung als Stilspringen ausgeschrieben wurde. So mancher spätere Star des Bundes-Championats konnte in Ratheim erste Lorbeeren ernten.

Talentierte drei- und vierjährige Nachwuchspferde im Bereich Dressur werden den erfahrungsgemäß vielen Zuschauern am Sonntag und Montag in einer Reitpferdeprüfung vorgestellt.

Attraktive Gewinne verspricht eine Verlosung. „Um eine solche Veranstaltung auf die Beine zu stellen, bedarf es vieler Helfer, die aus Passion für den Reitsport ihre Zeit opfern”, weiß Pressereferentin Silvia Kaldenbach. Umfangreiche Vorbereitungen stünden an. Zirka 80 Vereinsmitglieder stellen dafür ihre Arbeitskraft zur Verfügung.