Kreis Düren: SoccerLife gelingt gegen Siersdorf ein Start nach Maß

Kreis Düren : SoccerLife gelingt gegen Siersdorf ein Start nach Maß

Am vergangenen Wochenende fanden in der Fußball-Kreisliga A der Frauen die Begegnungen des siebten Spieltags statt.

SoccerLife Düren — SV Siersdorf 10:0 (5:0): Dem Favoriten, Absteiger SoccerLife, gelang ein Start nach Maß. Alisa Katharina Vaassen erzielte wenige Sekunden nach dem Anpfiff das 1:0. Marline Stock ließ das 2:0 (9.) folgen. Als Vaassen auf 3:0 erhöhte, war das Spiel vorentschieden. Es sollten aber noch sieben weitere Tore fallen. Anastasija Kütter (36.), Michelle Müller (44., 66.), Regina Buller (51., 68.), Bianca Close (54.) und Catarina Assis Coulon (89.) markierten die weiteren Treffer.

SV Schwarz-Weiß Huchem-Stammeln — FC Viktoria Gevenich 7:3 (5:2): Der 1:0-Führungstreffer von Gevenichs Lisa Heike Roland herrschte nicht lange vor (9.), denn nur zwei Zeigerumdrehungen später glich Huchem-Stammeln dank Leonie Schroeder aus (11.). Ein Dreierpack von Saskia Koral (14., 16., 31.) — zwischenzeitlich erzielte Roland den 2:3-Anschluss (20.) — und ein Tor von Verena Engelhardt (40.) ebneten Huchem-Stammeln den Weg. Zwei weitere Treffer von Saskia Koral (62., 68.) entschieden die Begegnung endgültig. Katharina Schmitz betrieb auf der Gegenseite Ergebniskosmetik (78.).

SC Amicitia Schleiden — Kohlscheider BC III 3:0 (2:0): Sophia Greven gelang die Schleidener Führung (33.), Kathrin Hirsch legte noch vor dem Pausenpfiff nach (44.). Nach dem Pausentee erzielte Saskia Hobert das 3:0 (64.).

SC Mausauel-Nideggen — SV Grün-Weiß Welldorf-Güsten 7:0 (3:0): Eine klare Angelegenheit für den amtierenden Meister. Katharina Schoß (20., 43.) und Annemarie Krumey (24.) schossen die 3:0-Pausenführung heraus. Mit vier weiteren Treffern im zweiten Durchgang (47./Foulelfmeter, 49., 66., 81.) holte Krumey im Rennen um die Torjägerinnenkrone ordentlich auf, belegt nun mit elf Toren Platz 2 in diesem Klassement — zwei Treffer hinter Huchem-Stammelns Svenja Schroeder.

SV Alemannia Rommelsheim — TuS Jüngersdorf-Stütgerloch II 0:2 (0:0): Tore fielen erst im zweiten Durchgang, und das, obwohl der TuS Diane Kirfel einsetzte. Die Torjägerin aus der ersten Mannschaft ist nach einer längeren Spielpause erst seit kurzem wieder im Training und soll hin und wieder in der Zweiten Spielpraxis sammeln. Eine Halbzeit lang konnten die Alemanninnen dagegenhalten. Doch im zweiten Durchgang traf Kirfel (56.). Nadine Kunst erzielte den Siegtreffer (72.).

(kte)
Mehr von Aachener Nachrichten