Sieben Nachwuchskünstler waren erfolgreich

Sieben Nachwuchskünstler waren erfolgreich

Kreis Heinsberg. Sieben Kinder und Jugendliche, die bereits mit ihren Malarbeiten auf Kreisebene für ihre künstlerischen Leistungen ausgezeichnet worden, gehören zu den besten Nachwuchskünstlern im Rheinland.

Mit einem Bild zum Thema „Faszination Ball. Spiel mit!” haben sie beim 33. Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ” der Genossenschaftsbanken die Landesjury in Köln beeindruckt und jeweils einen Förderpreis gewonnen.

Die Liste der erfolgreichen Teilnehmer auf einen Blick: Altersgruppe 1. - 2. Schuljahr: Torben Jakobs aus Heinsberg; Altersgruppe 3. - 4. Schuljahr: Jacques Zaunbrecher aus Heinsberg; Katrin Otten aus Waldfeucht; Altersgruppe 5. - 7. Schuljahr: Lena Reuters aus Linnich; Jennifer Happe aus Inden; Altersgruppe 11. - 13. Schuljahr: Mirjam Heyer aus Hückelhoven; Nadine Hermanns aus Hückelhoven.

Die Video-AG des Gymnasiums Hückelhoven beteiligte sich am Wettbewerb mit einem Filmbeitrag, der auf Landesebene den ersten Platz für die Produktion mit dem Titel „Die Freiheit der Bälle” erzielte.

Darüber durfte sich die Klasse 10 unter der Leitung von Ralf Stratmann-Kurzke freuen. Die Nachwuchstalente aus dem Kreis Heinsberg wurden bei der Landessiegerehrung im Theater am Tanzbrunnen in Köln ausgezeichnet.

Passend zum Wettbewerbsmotto drehte sich an diesem Tag alles um den Ball, unter anderem mit dem Jongleur Andreas Wessels, Jojo Weiss, the King Kong of Ping Pong, und Boul, „Herr der Bälle” und zweifacher Preisträger des Zirkusfestivals von Paris.

Musikalischer Höhepunkt der Veranstaltung war der Auftritt von Mia Aegerter aus der Fernsehserie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten”.