Höngen: Selfkantschule zeigt sich fit für die Zukunft

Höngen : Selfkantschule zeigt sich fit für die Zukunft

Im Rahmen einer Feierstunde unterzeichnete die GTHS Selfkant - Selfkantschule genannt - mit dem Alten- und Pflegeheim St. Josef (vertreten durch Volker Kratz von der Geschäftsführung), der Lebenshilfe Heinsberg (vertreten durch Vorstandsmitglied Agi Palm), der Schreinerei Guido Meurers und dem KFZ-Betrieb Wilhelm Küsters (vertreten durch Werkstattmeister Ren Ringel) in der Aula feierlich den Kurs-Lernpartnerschaftsvertrag.

Horst Gehlen, Geschäftsführer der IHK Aachen, zeigte sich überzeugt, dass das breitgefächerte Angebot der Betriebe und Einrichtungen den Schülern der Selfkantschule einen guten Einblick in das Berufsleben biete.

Schulamtsdirektor Norbert Mergelsberg: „Wichtig ist, dass die Partner sich gegenseitig kennenlernen, dass sie die Vorgehensweise miteinander abstimmen und so immer wieder voneinander lernen. Erst das genaue Wissen über den Anderen räumt Vorurteile aus.

Schulform mit besonderer Qualität

Bürgermeister Herbert Corsten ergänzte: „Am Beispiel der Selfkantschule kann man sehen, dass die Hauptschule eine besondere Qualität haben kann”, und zeigte sich beeindruckt davon, wie die Schule sich während der Feierstunde im Rahmenprogramm präsentierte.

„Wir von der Gemeinde Selfkant werden alles daran setzen, dass dieser Schulkörper hier am Standort Höngen erhalten bleibt. Wir kämpfen darum”, sicherte der Bürgermeister Schülern und Lehrern die Unterstützung der Verwaltung zu.