Kreis Heinsberg: Selfkantbahn lädt wieder zu einem Fest ein

Kreis Heinsberg : Selfkantbahn lädt wieder zu einem Fest ein

Bei der Selfkantbahn wird am 27. und 28. September wieder das Herbst- und Erntedankfest gefeiert. Dabei will die einzige noch erhaltene schmalspurige Kleinbahn in Nordrhein-Westfalen unter anderem mit Vorführungen an den Transport der Zuckerrüben auf der Schiene erinnern, wie er noch vor 50 Jahren in den ländlichen Regionen und so auch bei der Selfkantbahn üblich war.

Mit diesem Fest beendet die Selfkantbahn die Saison der Fahrten mit den historischen Dampfzügen. Das Jahr endet dann mit den Nikolausfahrten der Selfkantbahn vom 29. November bis 21. Dezember.

Am 27. und 28. September gibt es auf dem Bahnhofsgelände in Schierwaldenrath eine Menge attraktiver Angebote für Erwachsene und für Kinder. Auch ein Hufschmied führt seine Arbeit vor. Besonderer Anziehungspunkt nicht nur für Kinder und deren Väter dürfte eine große Modellbahnanlage sein, die man in der Ausstellungshalle am Bahnhof in Betrieb sehen kann.

An beiden Tagen ist in dieser großen Halle die einzigartige Sammlung historischer Schienenfahrzeuge aus allen Epochen der deutschen Kleinbahngeschichte zu besichtigen, soweit die betriebsbereiten Fahrzeuge der Sammlung nicht auf der Strecke im Einsatz sind.

An beiden Tagen wird historisches Stückgut verladen und mit Güterwaggons transportiert. Zusammen mit den Ladearbeitern ist damit für stimmungsvolle Fotomotive gesorgt. Am Sonntag, wenn gezeigt wird, wie der Transport der Zuckerrüben früher ablief, fährt vom Bahnhof Schierwaldenrath aus der Mühlenexpress, ein Oldtimerbus (Baujahr 1953), mehrmals zu den betriebsbereiten Windmühlen in der Umgebung.

Der Betrieb bei der Selfkantbahn beginnt am Samstag mit dem ersten Dampfzug um 13 Uhr ab Schierwaldenrath. Am Sonntag fährt der erste Zug um 10.30 Uhr. Die letzten Züge ab Gillrath fahren an beiden Tagen um 17.55 Uhr.