Kreis Heinsberg: „Sehr schmackhaft und einfach nachzukochen”

Kreis Heinsberg : „Sehr schmackhaft und einfach nachzukochen”

Zucchini-Carpaccio mit Parmaschinken ist nur eine von zahlreichen leckeren Vorspeisen, die das neue Gemüsekochbuch der Rheinischen Landfrauen im Kreisverband Heinsberg zum Nachkochen empfiehlt.

Dass diese Vorspeise ein echter Gaumenschmaus ist, davon überzeugte sich der Kreisvorstand beim Probekochen in der Küche der ehemaligen Landwirtschaftsschule in Heinsberg. Zur Menüfolge gehörten außerdem eine feine Fenchelsuppe als warme Vorspeise sowie die Hauptgerichte Brokkoli-Torte, Kohlrabigratin mit Hähnchenbrust sowie Pfannekuchenrollen mit Mangoldfüllung.

Mit dem Möhrenkuchen servierten die Damen unter der Regie von Elisabeth Simons als Meisterin der ländlichen Hauswirtschaft auch noch einen gesunden süßen Nachtisch. Entnommen wurden die Rezepte dem druckfrischen Erstexemplar vom Gemüsekochbuch mit Landfrauenpfiff. Dafür hat der Kreisvorstand 80 Rezepte mit erntefrischem Gemüse aus der Region zusammengetragen, die auf 110 Seiten - mit Zeichnungen von Dorothee Theißen angereichert - präsentiert werden.

Vorgestellt und angeboten wird das neue Gemüsekochbuch der Landfrauen ganz offiziell erstmalig beim Bauernmarkt am 4. und 5. Oktober auf Haus Hohenbusch bei Erkelenz. „Schade, dass wir uns nun noch bis dahin gedulden müssen, um alles nachkochen zu können”, war nach dem Probekochen nicht nur die Meinung von Vorstandsmitglied Petra Kamp, sondern die der gesamten Runde.

„Rund durchs Jahr, vielseitig und gesund ernährt, das garantiert uns unser heimisches Gemüse”, werben die Landfrauen im Vorwort zu ihrem Gemüsekochbuch, mit dem sie an den Erfolg ihres Kartoffelkochbuchs anknüpfen wollen. Da war der Erfolg so durchschlagend, dass es schon die achte Auflage gibt. „Unsere Rezeptsammlung rund um die Knolle immer noch gefragt”, wie Kreisvorsitzende Ulrike Kamp voller Stolz noch mit einer aktuellen Anfrage aus Bayern belegte.

Der Aufruf nach Rezepten für das Gemüsekochbuch hatte eine große Resonanz. Als zusätzlich Hilfe gibt es zu jedem Gericht den Hinweis, in welchen Monaten das Gemüse erntefrisch mit all seinen Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen in der Region zu erwerben ist. „Die Rezepte sind sehr schmackhaft und einfach nachzukochen. Außerdem benötigen die Gerichte bei der Zubereitung wenig Zeit, sind preiswert, und die meisten Zutaten hat man sowie zu Hause”, konnte der Vorstand nach dem Probekochen bestätigen.

Gesammelt wurden die Rezepte auch diesmal aus dem Kreis der Rheinischen Landfrauen, der alle Frauen ansprechen und zur Mitarbeit gewinnen möchte, die im ländlichen Raum leben und arbeiten. „Zu uns gehören längst nicht nur Bäuerinnen, sondern erfreulicherweise auch eine Reihe junger Frauen mit ganz unterschiedlichen Berufen”, zeigte sich die Kreisvorsitzende stolz auf die Entwicklung im Kreisverband.